Windows XP Reduced Media Edition getestet

Windows Die Kollegen der Seite Neowin.net haben gestern einen ausführlichen Test der neuen Windows XP Edition ohne Windows Media Player, Windows XP Reduced Media Edition veröffentlicht. Jedoch gehen bereits Gerüchte im Internet um, dass Microsoft die Edition auf Wunsch der EU umbenennen wird. Noch während des Setups macht Microsoft deutlich, dass dieser Edition einige Codeteile im Vergleich zu anderen XP-Versionen fehlt. So enthält die EULA (End User License Agreement) folgenden Absatz
"11. NOTICE REGARDING THE ABSENCE OF REMOVED CODE. Certain portions of Windows XP Professional associated with Windows Media are not included in the Software ("Removed Code"). The absence of the Removed Code renders inoperable certain Windows XP Professional features related to playback of media, transfer of media to devices, creation and editing of personal video, content protection of media, and playback of Windows Media audio and video by third-party software and websites unless additional software is installed. A partial list of currently known issues is available at http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=30822"

Nach Abschluss des Setups wird wie gewohnt der Einrichtungsassistent angezeigt. Auch hier sieht man deutlich, dass es sich um die Reduced Media Edition handelt. Diese Edition besitze die Standardfunktionalität von Windows, jedoch mit Abstrichen bei einigen Windows Media Technologien.

Nach Abschluss dieses Wizards wird einem der Dialog mit den Systemeigenschaften angezeigt. Auch hier sieht man, dass die Version ohne Windows Media Player installiert wurde. Weitere Unterschiede beim Benutzerinterface im Vergleich zu anderen Editionen wurden jedoch nicht gemacht.

Microsoft hat jedoch bei Musikordnern den Link "Alle Abspielen", der sich in der Aufgabenleiste befand, nicht entfernt, weshalb es zu einem Fehler kommt, wenn man auf diesen klickt.

Will man Musik im WMA-Format (Windows Media Audio) abspielen, so bekommt man schlicht den "Öffnen mit"-Dialog angezeigt. Sucht man dann nach Programmen für diesen Dateityp im Web bei Microsoft, so wird einem erst jetzt der Windows Media Player angeboten.

Wurde jedoch einmal der Windows Media Player auf dem System installiert, so gibt es keinen Weg mehr zurück. Man hat keine Möglichkeit den Player zu deinstallieren oder gar zu einer Edition ohne Media Player zurückzukehren.

Microsoft hat also die Vorgaben der EU erfüllt, wird jedoch auf deren Wunsch die Edition demnächst noch umbennen (wir berichteten). Sicherlich wäre es besser, wenn man auch den Windows Media Player wieder deinstallieren könnte. Obwohl sich die Frage stellt, wer diese Edition ohne WMP kauft und diesen dennoch später auf seinem System installiert. Da jedoch PC-Hersteller bis jetzt kein großes Interesse an dieser Edition zeigten und auch Heimanwender sich noch sehr mit dem kauf zurückhielten und Microsoft selbst aus bekannten Gründen diese Edition nicht bewirbt oder ihren Verkauf ankurbelt, wird diese Edition auf jeden Fall kein großer Verkaufsschlager sondern eher ein Ladenhüter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren113
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:50 Uhr AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
AGPtek 4K x 2K Full HD HDMI Switch mit IR-Fernbedienung| 4 Port HDMI Umschalter | PiP für PCs XBOX-TVs | unterstützt Ultra-HD-3D-1080P
Original Amazon-Preis
38,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
30,39
Ersparnis zu Amazon 22% oder 8,60
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden