MS will Richtlinien der EU streng einhalten

Microsoft Microsoft-Gründer Bill Gates hat gestern versichert, dass der Software-Gigant die von der EU auferlegten Richtlinien im Kartellverfahren gegen Microsoft streng einhalten werde. Die EU-Kommission hatte geglaubt, dass Microsoft gerade Drittanbieter von Musiksoftware hindere, Produkte für Windows herstellen zu können, die sich auch in das Betriebssystem einpassen können. Gates teilte den Reportern vor Ort mit, nachdem das Gespräch mit der Komission beendet war, dass es ein "großartiges Gespräch" war. Weiter sagte der reichste Mann der Welt, dass man sich sehr genau an die Vorgaben halten werde und stets ein offenes Ohr für die Komission haben werde.

Trotzdem hat die EU Microsoft erneut darauf hingewiesen, dass man zur Not auch mit Strafgeldern das Unternehmen zwingen werde, die auferlegten Regeln streng einzuhalten. Genannt wurde ein Betrag von bis zu 5 Millionen Dollar pro Tag bei Nichteinhaltung der Regeln.

Quelle: Reuters
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden