Der 100 Dollar PC für Entwicklungsländer

Hardware Der Gründer des MIT Media Lab Nicholas Negroponte will zusammen mit einer Gruppe von Firmen einen 100 US-Dollar Rechner bauen, der für Entwicklungsländer gedacht ist. Negroponte sagte, dass der Rechner mit einem 14 Zoll Monitor und Linux ausgestattet sein wird. In dem Gerät werden Chips von AMD stecken und auch Technologie von Motorola, Samsung und Google soll enthalten sein. Für Normal-Menschen wird der PC nicht erhältlich sein, da er erst ab Stückzahlen ab einer Million direkt an Regierungen verkauft werden soll. Das chinesische Bildungsministerium ist der erste Kunde auf der Liste.

Ein erster Prototyp steht bereits kurz vor der Fertigstellung - mit der Produktion soll in ungefähr 18 Monaten begonnen werden. Das Gerät soll keine Konkurrenz zu AMDs Personal Communicator darstellen, der ebenfalls auf sich entwickelnde Märkte in Ländern der Dritten Welt abzielt.

Das Gerät soll mit Unterrichts-Software ausgestattet werden und teilweise die Übungshefte und Lehrbücher in Schulen ersetzen. Nicholas Negroponte nutzt seinen Einfluss in der IT-Welt bereits seit geraumer Zeit um Entwicklungsländern zu helfen. So gründete er in Kambodscha drei Schulen, die er mit normalen Laptops und Breitbandanschlüssen ausstattete.

Quelle: RedHerrring.com
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden