US-Justizministerium beobachtet MS und Longhorn

Windows PC-World berichtet, dass das US-Justizministerium (Department of Justice oder kurz DOJ) ganz genau beobachtet, ob Microsoft auch ja die im Kartellverfahren gegen das Unternehmen vorgeschriebenen Regeln einhält. In einem Kartellverfahren im Jahr 2002 gegen Microsoft wurde dem Redmonder Konzern auferlegt, dass er versichern muss, dass Tools von Drittanbietern ohne Probleme in Windows integriert werden können. Besonders ging es dabei um Alternativen zum Internet Explorer und zum Windows Media Player.

Außerdem wurde bekannt, dass das US-Justizministerium in mehr als 100 Tests getestet hat, ob sich Tools von Drittanbietern auch noch ohne Probleme unter Windows XP installieren und verwenden lassen, nachdem Anwender das Service Pack 2 installiert haben.

Dabei sind dem Ministerium einige Stellen aufgefallen und man hat Microsoft eine Warnung geschickt und um Klärung gebeten. Daraufhin hat sich nun Microsoft mit Experten des Ministeriums getroffen und versucht deren Bedenken aus dem Weg zu räumen.

Nächsten Monat soll erneut ein Treffen stattfinden. Diesmal steht neben Windows XP Service Pack 2 auch Windows Codename "Longhorn" im Mittelpunkt. Das Ministerium will bei Longhorn gleich von Anfang an dafür sorgen, dass Microsoft keine Drittanbieter-Tools nur irgendwie bei der Integration und Verwendung in Windows hindert.

Quelle: PC-World
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren53
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Philips HTB3550G 5.1 Home Entertainment-System (3D Blu-ray Bluetooth NFC)
Original Amazon-Preis
269,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
209,30
Ersparnis zu Amazon 22% oder 59,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden