Erste Verurteilung von Peer-to-Peer Piraten

Internet & Webdienste In den USA sind erstmals zwei Männer wegen Piraterie über Peer-to-Peer Netzwerke verurteilt worden. Ein New Yorker und ein Texaner müssen nun mit bis zu fünf Jahren Freiheitsentzug und einer Strafzahlung in Höhe von 250 000 US-Dollar rechnen. Die beiden Männer waren im August angeklagt worden, nachdem das FBI eine großangelegte Aktion gegen Softwarepiraten gestartet hatte. Sie haben sich schuldig bekannt und gaben zu mutwillig Urheberrechte verletzt zu haben indem sie illegal Musik, Filme und Software zum Download anboten.

Das amerikanische Justizministerium teilte mit, daß die Beiden zentrale Hubs in einer Piraterie-Community betrieben, die über das Direct Connect P2P-Netzwerk organisiert war. Um Mitglied in der Gruppe die den Namen "Underground Network" trug zu sein, musste man zwischen einem und 100 Gigabyte Daten freigeben.

Beim Direct Connect Netzwerk kann sich ein Nutzer als zentraler Server installieren und so als Koordinationspunkt für andere Filesharer wirken.

Während ihrer Ermittlungen luden die Agenten des FBI 84 Filme, 40 Softwareprogramme, 13 Spiele und 178 Tonaufnahmen von den fünf Hubs, die die Grundlage für die Gruppe bildeten. Die Durchsuchungen und Festnahmen geschahen im Rahmen der Operation "Digital Gridlock" ("Digitales Fadenkreuz"), die gegen Urheberrechtsverletzungen in Peer-to-Peer Netzwerken gerichtet war.

Die Festlegung der Strafe soll am 29. April erfolgen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren80
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden