Sony bestätigt Echtheit des PSP Updates

Hardware Sony hat nun offiziell bestätigt, daß die ins Web gelangte Datei ein Update für die PlayStation Portable darstellt. Man warnte jedoch davor zu versuchen die Software auf dem Gerät einzuspielen, da die Datei, weil unvollständig, das Gerät funktionsuntüchtig werden liesse. Das Update Programm enthält eine Reihe von Bug Fixes und zusätzlich einige Tools, wie zum Beispiel ein Text-zu-Sprache Programm, ein Rechenprogramm, einen Webbrowser und ebenso E-Mail Software. Hinzu kommt noch eine Textverarbeitung und eine Tabellenkalkulation.

Die Software stammt von einem Sony Server, ihre Funktion war bisher allerdings noch nicht eindeutig geklärt. Eine Sprecherin von Sony Computer Entertainment International (SCEI) bestätigte gestern, daß der Code "nicht offiziell von SCEI herausgegeben wurde".

"Wir wissen, daß im Internet und in einigen Foren eine Software kursiert, die angeblich ein Update sein soll, das die Systemsoftware der PSP neu schreibt. Wir fordern die Anwender auf, dieses Programm nicht auszuführen, da es die PSP unbenutzbar macht." Jeder der das Update ausgeführt hat, kann seine PlayStation Portable an Sony senden, um sie repariert zu bekommen. Die Firma will sich dies allerdings bezahlen lassen.

Unterdessen ist bei Amazon.co.uk das Angebot wieder aufgetaucht, die PSP am 18. März für 180 britische Pfund erwerben zu können.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Canon TL-H58 Tele Konverter für Legria HFS10/HFS100
Canon TL-H58 Tele Konverter für Legria HFS10/HFS100
Original Amazon-Preis
382,99
Im Preisvergleich ab
329,00
Blitzangebot-Preis
207,93
Ersparnis zu Amazon 46% oder 175,06

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden