Intels Dual-Core CPUs verbrauchen bis zu 130 Watt

Hardware Intels kommende Dual-Core Prozessoren werden die Messlatte für den Energieverbrauch erneut ein Stück höher legen. Tom's Hardware Guide will Einsicht in Dokumente erhalten haben in denen die neuen 'Smithfield'-CPUs mit einer Thermal Design Power (Verlustleistung) von 130 Watt spezifiziert werden. Dies würde einen Anstieg von 13 Prozent gegenüber den aktuellen Prescott Chips bedeuten.

Eigentlich sollten die Dual-Core Chips eine leichte Abkühlung in Sachen Verlustleistung bedeuten, doch Intel verfehlt das Ziel leider um Einiges. Im Gegensatz zu den aktuellen und kommenden Prescott CPUs die 115 Watt Abwärme produzieren, legt der 'Smithfield' also nochmal Einen drauf. Der Stromverbrauch steigt von 119 Ampere auf 125 A. Die neuen CPUs toppen selbst Intels Leistungshungrigsten Chip, den Itanium 1,6 GHz, der 122 Watt verbraucht.

Da der P4 Prescott 560 schon an seinem Limit läuft, ist davon auszugehen, daß der Energieverbrauch bei den neuen Chips mit der Zeit noch weiter ansteigt. Wir müssen uns also so langsam von den konventionellen Lüftern verabschieden und nach neuen effektiveren Kühlmethoden umsehen.

Intel will seine Dual-Core Chips in diesem Jahr einführen. AMD hat bisher noch keine Angaben über die Verlustleistung seiner Dual-Core CPUs veröffentlicht, die zunächst nur für Server zu haben sein sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden