DRM im Windows Media Player hilft Trojanern

Internet & Webdienste Laut einem Bericht von Panda Software, nutzen zwei neue Trojaner, die in letzter Zeit im Internet auftauchten, das DRM (Digital Rights Management) von Microsoft's Windows Media Player. Trj/WmvDownloader.A und Trj/WmvDownloader.B verbreiten sich beide durch P2P Netzwerke in Videodateien. Diese Trojaner nutzen DRM zur Verbreitung. Videodateien, die mit diesen Viren infiziert sind, tragen die Dateiendung .wmv und sind offensichtlich durch Lizenzen geschützt, die der Windows Media Player beim Öffnen eines solchen Videos erwerben will. Die Lizenzen sollen von den Unternehmen overpeer (Trj/WmvDownloader.A) und protectedmedia (Trj/WmvDownloader.B) stammen.

Versucht ein User jetzt ein solches Video abzuspielen, so versucht der Windows Media Player die dafür benötigte Lizenz von einer gewissen Webseite zu erwerben. Kaum auf dieser Seite angekommen, wird der User zu anderen Internetseiten weitergeleitet, die ein großes Angebot an Adware, Spyware und Dialern für den ahnungslosen Besucher bereithalten.

Viele dieser infizierten Videos werden derzeit über die Tauschbörsen KaZaA und eMule verteilt.

Quelle: Meldung von Panda Software
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden