Ausblick auf die Windows Media Center Edition

Windows Auf der CES gab Microsoft einen Ausblick auf die Zukunft der Windows Media Center Edition. Demnach wird man sich auf drei Schwerpunkte konzentrieren: Common Interfaces für Pay-TV-Smartcards, Wiedergabe von High Definition Formaten sowie die neue ISF-Zertifizierung zur Sicherung der Bild- und Tonqualität. Bei den Pay-TV-Smartcards will sich Microsoft vor allem um die Sicherheit bemühen. Deshalb sollen die Daten bis auf die Bus-Ebene verschlüsselt werden. Außerdem soll der Windows Media Player gründlich überarbeitet werden. Das Interface soll in Zukunft dynamischer sein, um bestimmten Elemente auszublenden, wenn diese bei einer bestimmten Aktion keine Funktion haben. Einen Multi-Language-Support will man ebenfalls realisieren, um eine globale Version zu ermöglichen.

Nachdem Microsoft in den USA bereits TV-Programm über Breitbandanschlüsse anbietet, erklärte der Konzern, dass man sich einen ähnlichen Service auch in Europa auf Basis von DSL-Anschlüssen vorstellen könnte. Allerdings gibt es noch keine konkreten Pläne. Mit einer Markteinführung kann man in drei bis fünf Jahren rechnen.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden