Oracle kontrolliert nun PeopleSoft

Wirtschaft & Firmen Nach etlichen Übernahmeversuchen, schaffte es der US-Softwarekonzern Oracle schließlich, seinen Konkurrenten PeopleSoft zu übernehmen. Oracle hält nun zirka 75 Prozent des gesamten PeopleSoft-Aktienkapitals. PeopleSoft-Vorstandschef David Duffield ist im Zuge der Übernahme von seinem Amt zurückgetreten. Somit besetzt Oracle die Vorstandsebene von PeopleSoft mit vier eigenen Vertretern.

Für die Übernahme des Konkurrenten, gab man bei Oracle umgerechnet etwa 7,56 Milliarden Euro aus. PeopleSoft-Aktionäre erhalten pro Aktie etwa 26,50 Euro. Anfang Januar soll die gesamte Transaktion abgeschlossen sein.

Quelle: Futurezone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:40 Uhr Acer Spin 5 SP513-51-79AK 33,78 cm (13,3 Zoll Multi-Touch FHD mit IPS) Convertible Notebook (Intel Core i7-7500U, 8GB RAM, 256GB SSD, HDMI, USB, Intel HD, Win 10 Home)
Acer Spin 5 SP513-51-79AK 33,78 cm (13,3 Zoll Multi-Touch FHD mit IPS) Convertible Notebook (Intel Core i7-7500U, 8GB RAM, 256GB SSD, HDMI, USB, Intel HD, Win 10 Home)
Original Amazon-Preis
866,55
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
799,00
Ersparnis zu Amazon 8% oder 67,55

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden