Hitbase 2005 Version 10.5.128 released - Audio-Tool

Software

Die neue Version des erfolgreichen "All-In-One" Pakets zum Abspielen und Verwalten von Audio-CDs, MP3-CDs und Sounddateien.

Seit heute steht ein Update für Hitbase 2005 zum Download bereit. Für alle registrierten Benutzer von Hitbase 2005 ist dieses Update kostenlos. In der neuen Version ist es nun möglich, sowohl Audio- und Daten-CDs als auch DVDs zu brennen. Des weiteren wurden einige neue Funktionen eingebaut und verschiedene Fehler wurden korrigiert.

Zur Zeit steht die Version 10.5.128 lediglich als Update zur Verfügung, d.h. Hitbase 2005 muss bereits installiert sein, bevor Sie die neue Version installieren können.




Das wurde seit der letzten Version verändert:
  • Release Notes

    News-Submiter:
    jus
    Verkaufspreis:
    Das Programm ist Shareware.
    Weitere Infos: www.hitbase.de
    Download: Software-Download

    Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!

  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren11
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
    Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
    Original Amazon-Preis
    27,99
    Im Preisvergleich ab
    23,00
    Blitzangebot-Preis
    22,29
    Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

    Video-Empfehlungen

    WinFuture Mobil

    WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
    Nachrichten und Kommentare auf
    dem Smartphone lesen.

    Folgt uns auf Twitter

    WinFuture bei Twitter

    Tipp einsenden