MSN-Suche zensiert Suchergebnisse

Microsoft Wir berichteten erst kürzlich, dass in der Preview der neuen MSN-Suche die Suchergebnisse bezüglich des Rankings manipuliert wurden, berichtet silicon.de heute, dass die neue MSN-Suche die Suchergebnisse selbst zensiert.

Auch wenn die neue Suche "besser und schneller" sein soll als die Konkurrenz, so kann man Microsoft auf keinen Fall vorwerfen, dass nichts gegen die Verbreitung von Pornografie unternommen wird.

MSN Suche (Beta)MSN Suche (Beta)MSN Suche (Beta)

Die Suchmaschine verweigert den Dienst, wenn man nach Begriffen wie 'Porno' und 'Sex' sucht. Das gleiche gilt für das Wort 'nackt' (Bild 1).

Der Suchdienst unterscheidet aber offenbar zwischen reinen Schmuddelseiten und Informationen etwa zu Begriffen wie 'Homosexualität' oder 'Verhütung'. Diese zeigt MSN durchaus an.

Ein witziger Gag ist die Suche nach 'msexchange' (Bild 2). Auch hier werden keine Suchergebnisse, sondern nur ein Hinweis angezeigt. Sucht man hingegen mit der internationalen Preview der MSN-Suche nach diesen Begriffen (Bild 3), so werden durchaus Ergbenisse aufgelistet.

Die Suchergebnisse werden also nur in der deutschen Version zensiert - die internationale Version listet hingegen bei der Suche mit den gleichen Begriffen, Ergbnisse auf.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden