MS weitet Lücken-Frühwarnsystem aus

Microsoft Seit nun mehr über einem Jahr bekommen Unternehmenskunden von Microsoft bereits einige Tage vor dem öffentlichten Release Informationen über kommende Sicherheitsupdates. Derzeit nutzen ungefähr 3500 Unternehmen diesen kostenlosen Service. Der Redmonder Softwarekonzern hat diesen Service nun auch auf Privatnutzer ausgeweitet. Ab sofort können alle Windows-User drei Tage vor der Veröffentlichung eine Zusammenfassung der geplanten Security Bulletins erhalten.

Diese Strategie ist eine Reaktion auf das Feedback der Kunden, da sich viele darüber beschwert hatten, dass das Frühwarnprogramm nur für Firmenkunden angeboten wurde, so ein Sprecher von Microsoft.

Die Zusammenfassung des Security Bulletins, welche ab Dezember auch per eMail direkt ins Postfach kommt, soll eine Auskunft über die kommenden Sicherheitsveröffentlichungen geben. So wird dem Benutzer das betroffene Produkt, sowie die Schwere der Bedrohung mitgeteilt.

Außer dem nun möglichen "Weichenstellen" für das Einspielen der Sicherheitsupdates, bringt das "Security Bulletin Advance Notification"-Programm jedoch weder IT-System-Verteidigern, noch Angreifern Vorteile.



Link zum kostenlosen Service: Security Bulletin Advance Notification


Quelle: Futurezone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:00 Uhr NETGEAR EX7000-100PES Nighthawk AC1900 Universal WLAN Repeater (5 LAN-Ports, 1900Mbit/s, USB 3.0)
NETGEAR EX7000-100PES Nighthawk AC1900 Universal WLAN Repeater (5 LAN-Ports, 1900Mbit/s, USB 3.0)
Original Amazon-Preis
135,93
Im Preisvergleich ab
135,87
Blitzangebot-Preis
115,54
Ersparnis zu Amazon 15% oder 20,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden