Microsoft gibt seine .NET Passport Pläne auf

Microsoft Der Redmonder Softwareriese gibt offenbar den ursprüngliche Plan für das .NET Passport System auf. Als das System 1999 eingeführt wurde sollte es das Internet revolutionieren und der Standard für Anmeldesysteme werden.

Man hätte also überall nur noch einen einzigen Benutzernamen und ein einziges Passwort benötigt. Die Verbreitung des Systems ging allerdings nur schleppend voran, weil es Bedenken seitens vieler Angebotsbetreiber gab, die sich nicht vorstellen konnten Microsoft Zugang zu ihren Kunden zu gewähren. Zusätzlich hatten die Regulierungsbehörden in den Vereinigten Staaten und in Europa Beschränkungen erzwungen.

Monster.com, eine Online-Jobbörse, hat nun den Abschied von Passport verkündet und leitet damit wahrscheinlich den Anfang vom Ende ein, da sich nun auch andere wichtige Vorzeigepartner von MS von dem dem System verabschieden dürften.

Im Lauf des letzten Jahres hat Microsoft bereits einige Änderungen vorgenommen - ein Verzeichnis von Passport-Seiten wurde abgeschaltet und im März 2003 wurde die Möglichkeit zur Zahlung über Passport entfernt.

Ein Sprecher sagte, daß man das .NET Passport Identifikationssystem in Zukunft auf die eigenen Onlineangebote und Angebote von einigen Partnern beschränken wolle.

"Microsoft sieht Passport nicht mehr als Sign-On System für das gesammte Internet," hieß es weiterhin.

Quelle: Inquirer

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:45 Uhr Batman: Return to Arkham - [PlayStation 4]
Batman: Return to Arkham - [PlayStation 4]
Original Amazon-Preis
39,00
Im Preisvergleich ab
39,00
Blitzangebot-Preis
29,97
Ersparnis zu Amazon 23% oder 9,03

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden