US-Justizminister will gegen Piraterie vorgehen

Internet & Webdienste Der Justizminister der USA hat einen Report vorgestellt in dem er fünf Anti-Piraterie Büros in allen Teilen der Vereinigten Staaten fordert. Auch in Asien und Osteuropa sollen Beamte stationiert werden.
In dem Report heisst es weiter, daß Internet Provider dazu gezwungen werden sollten, die Daten von Online-Tauschern herauszugeben.

Ashcroft sagte, seine Behörde arbeite an dem "aggressivsten Angriff gegen Urheberrechtskriminalität in der Geschichte" der USA. Das Dokument fordert ein hartes Vorgehen gegen einzelne Personen ebenso wie gegen internationale Banden.

Nach eigenen Angaben unterstütze Ashcroft den "fairen Gebrauch" und ziele nicht auf die Rechte der Bürger. "Wir versuchen die organisierten Netzwerke zu durchbrechen, die regelmässig Milliarden von Kopien urheberrechtlich geschützten Materials stehlen. Dies ist illegale Distribution und kein fairer Gebrauch," heisst es weiter.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden