MS stellt WinXP Media Center Edition 2005 vor

Microsoft

Ab sofort ist die Windows XP Media Center Edition 2005 und damit auch Media Center PCs verfügbar. Die neue Version bietet eine verbesserte Benutzeroberfläche, integriert Programme wie den Windows Media Player 10 und den Windows Movie Maker 2.5. Darüber hinaus erlaubt sie das Brennen von CDs und DVDs und unterstützt erstmalig zwei TV Tuner. T-Online und Arcor bieten Kinofilme, Nachrichten und Spiele an, die auf einem Media Center PC angesehen werden können.

Highlights der Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005 Neue Benutzeroberfläche. Microsoft führt die Verwaltung, das Abspielen und das Speichern digitaler Medien unter einer einzigen Oberfläche zusammen. Die Menüführung ist komfortabel und intuitiv, alle wichtigen Funktionen sind schnell und einfach zugänglich sowie auch per Fernbedienung zu steuern.

Fotos. Bilder lassen sich wie gehabt nach Datum, Namen oder Genre sortieren oder per Mausklick zu einer multimedialen Diashow verknüpfen. Neu: Fotos kann man direkt von einem externen Medium (Digitalkamera oder USB-Stick) auf die Festplatte kopieren.

Musik. Mit dem neuen Windows Media Player 10 können Anwender durch die gespeicherte Musiksammlung klicken und nach verschiedenen Kriterien suchen. Zudem ist es möglich, weltweit Musiksender anzuhören. Die neue Technik Auto Sync vereinfacht zudem die Übertragung von Musikdateien auf tragbare Musik-Player.

Film. Mit dem integrierten Windows Movie Maker 2.5 können Nutzer des Media Center PCs eigene Filme erstellen und auf DVD brennen, persönliche Musik-Videos für ihre Lieblingssongs anfertigen oder alten Homevideos neuen Glanz verleihen. Dabei stehen zahlreiche Effekte wie Überleitungen oder Musikunterlegung zur Verfügung.

- TV. Ein TV-Programm ansehen, während gleichzeitig ein anderes Programm aufgezeichnet wird - mit der Windows XP Media Center Edition 2005 kein Problem dank Dual-Tuner-Unterstützung. Die Suche nach Filmen ist über Kriterien wie Schauspieler, Filmbewertungen oder gar der Ähnlichkeit zum Lieblingsfilm möglich.

Services: T-Online und Arcor bieten in Deutschland digitale Inhalte an. Beim Dienst "T-Online Vision" können T-Online-Kunden aus über 150 Kinofilmen per Video on Demand auswählen sowie ein aktuelles Themenportal mit Nachrichten, Videos und Spielen nutzen. In das Startmenü integriert wird es über einen Klick in der Online-Galerie des Media Centers, durch ein Installationsprogramm im Bereich "OnComputer" des T-Online-Portals (www.t-online.de) oder durch Vorinstallation vom Hardware-Partner. Die Online-Videothek von Arcor unter www.arcor.de steht allen DSL-Nutzern offen, unabhängig vom Provider.

Hardware Partner liefern breite Palette an Geräten
In Deutschland sind ab Oktober 2004 Windows Media Center PCs von Aquado, Fujitsu-Siemens Computers, Gericom, Hewlett Packard, Hurrican, Hush Technologies, L & S Electronic, Medion, Toshiba und Wortmann erhältlich.

Microsoft bietet auch erstmalig in Deutschland kleineren und regional agierenden Hardware-Herstellern die Möglichkeit, auf Basis der Windows XP Media Center Edition neue, innovative Geräte in den Markt zu bringen.

Kunden, die von einem bestehenden System auf die neue Windows Media Center Edition upgraden möchten, erhalten Unterstützung bei den Hardware Partnern.

News-Quelle:  Pressemeldung Microsoft

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Elegoo Upgraded 37 in 1 Sensor Modules Kit with Tutorial for Arduino UNO R3 MEGA 2560 Nano
Elegoo Upgraded 37 in 1 Sensor Modules Kit with Tutorial for Arduino UNO R3 MEGA 2560 Nano
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
16,79
Blitzangebot-Preis
24,79
Ersparnis zu Amazon 25% oder 8,20

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden