XP SP2: Bald schwere Zeiten für Raubkopierer?

Windows Wer heutzutage Windows XP nutzen will, aber kein Geld dafür ausgeben will, hat bisher keine Probleme. Firmenversionen des Betriebssystems findet man ohne große Anstrengungen im Netz und auch die Installation von Service Packs und Updates ist dank Key-Generatoren möglich. Mit dem Service Pack 1 kontrollierte Microsoft erstmalig, ob der verwendete CD-Key auf einer schwarzen Liste steht - eine von Microsoft geführte Sammlung mit CD-Keys, die als geklaut bekannt sind. Mit dem Service Pack 2 wurde diese Liste zwar vergrößert, aber Key-Generatoren spucken immer wieder neue Keys aus.

Doch eine Sperre wurde bisher übersehen, die jetzt vom Computermagazin c't entdeckt wurde. Ist das Service Pack 2 installiert, hat der Nutzer keine Möglichkeit mehr, den CD-Key nach der Installation zu ändern. Ok...stellt ja normalerweise kein Problem dar. Hauptsache erstmal installiert.

Doch wer aufmerksam unsere News verfolgt hat wird wissen, dass Microsoft derzeit das Downloadcenter umgestaltet. Bei einigen Downloads wird jetzt kontrolliert, ob ein gültiger CD-Key vorhanden ist. Erst dann wird der Download freigeschaltet. Dadurch hat Microsoft die Möglichkeit, seine schwarze Liste ständig zu erweitern und somit sehr zeitnah geklaute Keys zu sperren.

In Zukunft könnte es also passieren, dass sich raubkopierte Windows-Versionen nicht mehr aktualisieren lassen, da man keinen gültigen CD-Key hat, um an die Downloads zu kommen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren99
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden