Microsofts Sicherheitschef surft mit Firefox

Microsoft Stephen Toulouse, Sicherheitschef bei Microsoft, offenbarte in einem Interview mit dem US-Onlinemagazin Wired interessante Dinge. Der Interviewer sagte zu ihm, dass viele Anwender alternative Browser wie Firefox und Opera bevorzugen, weil sie sicherer sind. Toulouse antwortete daraufhin: "Sicherheit ist ein industrieweites Problem. Gerade heute morgen musste ich einen Patch für Firefox installieren um eine Sicherheitslücke zu schließen, die Angreifern erlaubt hätte, Programme auf meinem Rechner zu starten."

Interessant...selbst der Sicherheitschef aus dem Hause Microsoft nutzt also Firefox zum Surfen. Zwar lobt er mit seiner Aussage das Programm nicht in dem Himmel, aber sie zeigt, dass sich Microsoft durchaus über die Mängel im Internet Explorer bewusst ist.

Quelle: pcwelt.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:25 Uhr GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
GRDE (0,16 bis 328Ft) Laser Entfernungsmesser Digital-beweglicher staubdicht IP54 Abstand messen Meter 100 Meter-Bereich für Wohnungswesen; 0,05 bis 100M
Original Amazon-Preis
33,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
27,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 6,80

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden