Hardware: AMD, Gainward, Intel uvm.

Hardware AMD mit Lieferschwierigkeiten Vor nicht allzu langer Zeit senkte der Prozessor-Hersteller AMD seine Preise - wir berichteten - und nun leidet man an Lieferschwierigkeiten. Wie es scheint wurde die Nachfrage unterschätzt und so fehlen einige AMD-Prozessoren am Markt.

Laut den Kollegen der DigiTimes seien diese Probleme nur auf den Markt von Europa, Taiwan und China existent. Dabei sind hauptsächlich Athlon 64 / FX und die neue Sempron-Reihe betroffen, schließlich kann man diese Modelle derzeit nicht in ausreichenden Stückzahlen liefern. Man ist jedoch der Meinung das AMD diese Engpässe in den kommenden ein bis zwei Wochen beheben wird.

Der Vorsprung seitens AMD ist somit zumindest preislich verspielt, schließlich senkte Intel nun auch die Preise deren Prozessoren. Allerdings dürfte AMD mit dem geplanten Umstieg auf die 90 Nanometer Fertigung - wir berichteten - wieder Marktanteile gut machen, denn damit kann man auch wieder einen preislichen Spielraum schaffen.


Gainwards 6800 GT mit Doom 3

Einer der bekanntesten Grafikkarten-Hersteller Gainward bringt unter dem Namen PowerPack!TM Ultra/2400 "Golden Sample" eine Geforce 6800 GT auf den Markt, der Doom3 beiliegt.

Nicht zuletzt wegen der optimierten Kühlung, die nicht nur Leistungsfähig ist sondern auch mit einem niedrigem Geräuschpegel aufwartet, läuft die Gainward-Platine anstatt für Geforce 6800 GT üblichen 350 MHz Chip - und 500 MHz Speichertakt auf satten 400/550 MHz. Damit entspricht die Karte einer Geforce 6800 Ultra, mit vollen 16 Pipelines.

Lange wird ist nicht mehr dauern bis die PowerPack!TM Ultra/2400 "Golden Sample" in den Läden steht.


WLANs für alle Netze von Intel

Der Halbleiter-Hersteller Intel bringt noch diese Woche deren kompatible Chips der WLAN-Standards 802.11b, g und a auf den Markt. Dabei linkt sich der Adapter nur ins Netz ein, wenn die höchste Sendeleistung besteht, dass garantiert das intelligente Management-System. Allerdings soll auch eine manuelle Umschaltung möglich sein. Desweiteren soll durch die neuste Tri-Band-Technologie der 802.11a Standard genauso schnell und vor allem genauso wenig störanfällig werden, wie das des 802.11g Standards.


Preissenkung bei TerraTec & billige Soundkarte

TerraTec plant für Anfang September eine Preissenkung seiner Soundkarten. Die Aureon 7.1 FireWire fällt auf 199 Euro und die Aureon 7.1 Universe wird 169 Euro kosten, das entspricht immerhin einer Preissenkung von 20 Prozent, auch wenn der Preis immer noch recht hoch ausfällt.

Aber auch für diejenigen, die nicht so viel Geld in eine Soundkarte stecken wollen, gibt es bei TerraTec ein ordentliches Angebot. Die Aureon 5.1 PCI ist mit 19.99 Euro ein besonderes Schnäppchen für eine 5.1-Soundkarte. Als Audio-Chip kommt der CMI8738/PCI-6CH-MX von C-Media zum Einsatz. Es sind bis zu 48 kHz bei Aufnahme und Wiedergabe möglich. Desweiteren stehen optische Digital-Ein- und -Ausgänge zur Verfügung. EAX 2.0/1.0, A3D und Direct Sound 3D werden auch unterstützt.


Handy's mit Festplatten

Der Fortschritt geht bekanntlich immer weiter, das kann man nun auch wieder erkennen. Noch in diesem Jahr soll es erste Mobiltelefone mit eingebauter Festplatte geben. Es wird sich wahrscheinlich um 1-Zoll Festplatten handeln. Von Seagate gibt es bereits Modelle mit 5 GB. Auch Hitachi bringt in einer 1-Zoll Platte 4 Gigabyte unter. Außerdem wird vermutet, dass Sony Ericson als erster ein solches Handy auf den Markt bringen wird, da Flextronics, der Fertiger solcher Geräte unter anderem auch für Sony Ericson arbeitet.


Quellen: computerbase.de, hardware-mag.de, golem.de, tweakpc.de, k-hardware.de

In Zusammenarbeit mit meinem Kollegen override
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

Tipp einsenden