Nvidias Mainstream Geforce 6600 GT *Update*

Hardware Der sehr bekannte Grafikchip-Hersteller Nvidia will mit der neuen Geforce 6600 GT - auf Basis des NV43-Chips - wieder eine gelungene Mainstream Grafikkarte anbieten. Dabei fungieren acht Pipelines bei einem Chiptakt von 500 MHz, welcher höher ist als zuvor erwartet. Wie hoch der GDDR3-SDRAM der neuen Grafiklösung takten wird, ist noch unbekannt, jedoch geht man dabei von circa 500 MHz aus, des Weiteren wird eine Speicheranbindung von 128 Bit verwendet.

Die "kleinere" Geforce 6600 ist mit 300 MHz Chiptakt etwas niedriger getaktet und noch mit DDR1 Speicher bestückt. Wie bei dem "großen" Bruder sind auch hier acht Pipelines und ein 128 Bit Speicherinterface vorhanden.

Man kann zu diesem Zeitpunkt zwar noch keine genauen Leistungsangaben der beiden Sprösslinge sagen, allerdings soll eine PCI-Express Geforce 6600 GT mit einem Intel Pentium 4 3,2 GHz Prozessor ein 3D-Mark 03 Ergebnis von circa 8000 Punkten liefern. Entspricht dies der Wahrheit, wäre die Grafikkarte schneller, als z.B. eine Geforce FX5950 Ultra oder eine Radeon 9800 XT.

Ab September sollen die beiden neuen Geforce-Grafikkarten in den Läden stehen. Die Geforce 6600 wird um circa 149 US-Dollar und die Geforce 6600 GT um 199 US-Dollar zu haben sein. Wie es scheint steht uns in naher Zukunft wieder eine gelungene Mainstream Grafiklösung ins Haus.

Update: Die Kollegen von Hardware-mag.de haben einen Screenshot des vermeintlichen 3D-Mark 03 Ergebnis von circa 8000 Punkten gezeigt. Zur News bei: Hardware-mag.de  

Quelle: Hartware.net

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden