Telekom bestätigt Sicherheitslücken

Wirtschaft & Firmen Am Montag berichteten wir über zahlreiche Sicherheitslücken bei den Online-Diensten der Deutschen Telekom. Ein Sprecher bestätigte diese nun gegenüber der Tagesschau. Hier ein kurzer Auszug: Die Deutsche Telekom hat massive Sicherheitslücken bei Online-Diensten der T-Com eingeräumt. Telekom-Sprecher Hans Ehnert bestätigte gegenüber tagesschau.de, dass Fremde aufgrund der Sicherheitsprobleme Websites hätten verändern können, die über den online-Dienst webeasy bei der T-Com geordert und verwaltet werden. Über diese Websites laufende E-Mails - wie im vom tagesschau.de dokumentierten Fall bundesnachrichtendienst.de - hätten mitgelesen werden können. Betroffen sind davon nicht E-Mails der Behörde selbst oder Mails, die direkt an Behördenmitarbeiter gerichtet sind. Durch die Sicherheitsprobleme bei dem Kundenportal www.t-mart-webservice.de hätten über die ausgespähten Kundenaccounts auch Leistungen der Telekom hinzugekauft werden können.

Die Telekom sperrte nun alle Accounts des betroffenen Dienstes und unterzieht sie einem ausführlichen Sicherheitscheck. Wann diese wieder verfügbar sein werden, steht noch nicht fest. Weitere Informationen findet man auf tagesschau.de.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden