Intel stellt Herstellung von 130nm CPUs ein

Hardware Intel hat gestern angekündigt die Produktion einiger im 130nm Prozess hergestellter Prozessoren einzustellen. Es ist davon auszugehen, dass Intel auf diese Weise versucht Kapazitäten für die Produktion seiner auf dem neueren 90nm Prozess basierenden Prozessoren freizumachen.

Folgende CPUs sind betroffen:

Mobile Pentium 4 mit 2.8 GHz, 3.06 GHz, 3.20 GHz mit 533 MHz FSB und mit/ohne Hyper-Threading
Mobile Pentium 4-M mit 2.2 GHz, 2.4 GHz, 2.5 GHz und 2.6 GHz
Mobile Celeron mit 2.2 GHz, 2.4 GHz und 2.5 GHz
Celeron M mit 1.2 GHz und Pentium M 1.0 GHz Ultra Low Voltage

Ausser diesen Mobilprozessoren müssen auch die beiden Pentium 4 mit 800 MHz FSB und HT-Technologie, die mit 2.4 und 2.6 Gigahertz getaktet sind, dran glauben.

Am 19. November 2004 wird es das letzte Mal möglich sein die Chips zu ordern.

Der Grund für die Umstellung dürfte sein, dass es einfach etwas billiger ist die 90nm Chips herzustellen.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden