Namensstreit zwischen Google und Froogles beendet

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google sieht durch das Shopping-Portal Froogles seine Namensrechte verletzt. Deshalb reichte man bei einem Schiedsgericht der Internet- und DNS-Verwaltung ICANN eine Klage ein. Diese wurde abgewiesen, mit der Begründung, dass die Namensrechte von Google nicht verletzt werden. Der Anwalt des Angeklagten äußerte sich bisher nicht öffentlicht zum Erfolg. Es wäre aber durchaus denkbar, dass der Shop-Betreiber eine außergerichtliche Einigung mit Google anstrebt. Gegen ein hübsches Sümmchen würde er sicherlich seinen Shop umtaufen.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
WISO steuer:Sparbuch 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
23,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 17% oder 4,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden