Russischer Server mit Trojaner RAT ist offline

Internet & Webdienste Am Freitag berichteten wir über den Trojaner RAT, welcher durch einen JavaScript-Code von einem russischen Server nachgeladen wurde, um als Keylogger zu fungieren und eine Backdoor zu öffnen. Das JavaScript gelangt durch einen Fehler im IIS zu den Benutzern (wir berichteten). Nun wurde dieser russische Server vom Netz genommen, so dass die Gefahr vorerst gebannt ist. Die Erfahrung zeigt aber, dass solche Sicherheitslücken nicht lange ungenutzt bleiben. Man sollte sich jetzt also noch nicht sicher fühlen und weiterhin die Hinweise aus dieser News beachten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:15 Uhr TENKER Q5 1500 Lumens LCD Mini Projector
TENKER Q5 1500 Lumens LCD Mini Projector
Original Amazon-Preis
72,98
Im Preisvergleich ab
72,99
Blitzangebot-Preis
48,99
Ersparnis zu Amazon 33% oder 23,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden