Junge Power-User suchtgefährdet

Wenn man einer neuen Studie der Suchtforschungsgruppe an der Berliner Charité Glauben schenken darf, dann ist etwa jedes zehnte Kind in die Kategorie "suchtgefährdet" einzureihen. Dies bedeutet, dass der Computer exzessiv genutzt wird. Der Hauptgrund dafür ist Stressbewältigung.

Für diese Studie wurden an 323 Berliner Schulkindern zwischen 11 und 14 Jahren die Folgen der Nutzung von Computer, Fernseher, Gameboy und Handy auf deren Psyche untersucht.

Auffallend ist, dass zwar nur jedes 20. Mädchen übermäßig viel Zeit am Bildschirm verbrachte, jedoch jeder achte Junge Sucht-typische Verhaltensweisen aufzeigte.

Was den Forschern zusätzlich aufgefallen ist, ist dass sich bei den betroffenen Kindern Konzentrationsprobleme in der Schule häufen.

Sabine Grüsser-Sinopoli, Expertin auf diesem Gebiet, sagte im Interview mit dem "Focus": "Die Kinder unterdrücken ihre Gefühle gegenüber den Mitmenschen, etwa wenn sie unglücklich sind. Sie nutzen statt dessen PC und TV zur Stressverarbeitung."

Sind sie selbst betroffen? Hier können sie einen Selbsttest durchführen: Selbsttest

Quelle: Futurezone

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren56
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden