Erste Preise für Sockel-775-Komponenten bekannt

Hardware Nachdem Intel am Montag den neuen Sockel 775 vorgestellt hat, sind nun auch erste Preise für deren Komponenten aufgetaucht. Um die Preise für Grafikkarten, Prozessoren und Speichermodule anschaulicher zu machen, werden jeweils vergleichbare "ältere" Modelle genommen. Arbeitsspeicher (Geizhals):
  • 512 MB DDR2-533 Corsair ValueSelect für 174 Euro
  • 512 MB DDR400 Corsair ValueSelect für 88 Euro
  • 256 MB DDR2-533 Corsair ValueSelect für 92 Euro
  • 256 MB DDR400 Corsair ValueSelect für 46 Euro
Bei Geizhals werden zurzeit fast nur DD2-533-Module von Corsair ValueSelect angeboten. Außerdem werden auch weitere Module mit Heatspreader angeboten (XMS2-Serie), die nocheinmal teurer sind. So war es auch schon bei den DDR-Modellen zu sehen, denn dort gibt es auch 512 MB DDR400-Module in der Preislage um 160 Euro.

Grafikkarten (Geizhals):
  • PCIE: Gigabyte GeForceFX 5700 128 MB für 142 Euro
  • AGP: Gigabyte GeForceFX 5700 128 MB für 127 Euro
Bei Grafikkarten muss man nur mit einem kleinen Preisaufschlag rechnen, da sich nicht sehr viel geändert hat. Es ist aber zu bemerken, dass bei Geizhals deutlich mehr ATI-Modelle (X300 und X600) als nVidia-Modelle gelistet sind.

Prozessoren (Geizhals):
  • Sockel 775 Pentium (Prescott) 4 3,6 GHz für 640 Euro
  • Sockel 775 Pentium (Prescott) 4 3,4 GHz für 422 Euro
  • Sockel 478 Pentium (Prescott) 4 3,4 GHz für 399 Euro
  • Sockel 478 Pentium (Northwood) 4 3,4 GHz für 371 Euro
  • Sockel 775 Pentium (Prescott) 4 3,2 GHz für 296 Euro
  • Sockel 478 Pentium (Prescott) 4 3,2 GHz für 258 Euro
  • Sockel 478 Pentium (Northwood) 4 3,2 GHz für 256 Euro
  • Sockel 775 Pentium (Prescott) 4 3,0 GHz für 225 Euro
  • Sockel 478 Pentium (Prescott) 4 3,0 GHz für 204 Euro
  • Sockel 478 Pentium (Northwood) 4 3,0 GHz für 203 Euro
Wenn man einen Pentium 4 für den Sockel 775 sein Eigen nennen will, muss man derzeit noch ca. 10 Prozent mehr als ein gleichgetakteten Pentium 4 Northwood bezahlen, obwohl dieser je nach Anwendung sogar schneller ist.

Zuletzt kommen die neuen Mainboards. Hier ist ein direkter Vergleich sehr schwierig, da die Ausstattungen sehr unterschiedlich sind. Das kleinste Modell für den Sockel 775 kostet 105 Euro. Man erhält dafür einen Intel D915PCY Mainboard mit DDR2, PCI Express und Serial ATA-Support. Man kann jedoch für ein Asus P5AD2 Premium auch 260 Euro ausgeben. Hier bekommt man DDR2, PCI Express, 8-Kanal High Definition Audio, Onboard W-LAN (802.11g), Dual Gigabit Ethernet, Firewire nach IEEE1394A und B und einen 8 Port Serial ATA-RAID. Für den Sockel 478 kostet der Einstieg "nur" 80 Euro und das Asus P4C800-E Deluxe als Topmodell bekommt man für 165 Euro, jedoch kann man die Features wie schon gesagt nicht vergleichen.

Wenn man jetzt auf den Sockel 775 umsteigt, bezahlt man bei allen Komponenten einen kleinen, manchmal auch etwas größeren, Aufpreis, dafür erhält man zukunftssicherere Modelle. Natürlich werden die Preise in nächster Zeit auch fallen, sodass der Sockel 775 erschwinglicher wird. Nun muss man selber entscheiden, ob sich ein sofortiger Umstieg lohnt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden