AOL-Mitarbeiter verkaufte 92 Millionen Adressen

Internet & Webdienste Der Internet-Provider AOL kämpft schon seit Jahren sehr engagiert gegen Spam-Mails. Nun konnte man einen Feind in den eigenen Reihen enttarnen. Ein AOL-Mitarbeiter verkaufte rund 92 Millionen Adressen an Spam-Versender und kassierte damit 150.000 Dollar! Jetzt muss er mit 5 Jahren Haft und einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Dollar rechnen. Ein Strafverfahren wurde bereits eingeleitet.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren37
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden