Arcor ab Juli mit DSL-Anschlüssen von der Telekom

Breitband Der Wettbewerb um die schnellen Internetanschlüsse geht in eine neue Runde. Arcor bietet DSL-Anschlüsse jetzt nahezu flächendeckend in Deutschland an. Ergänzend zu den 200 Städten und Gemeinden, die Arcor bereits an das eigene Netz angeschlossen hat, gibt es Breitband-Internetzugänge von Arcor auch überall dort, wo die Telekom DSL ausgebaut hat. Für die deutschlandweite Präsenz mit High-Speed-Internetzugängen nutzt Arcor DSL-Anschlüsse der Telekom und verkauft sie unter eigenem Namen und mit eigenen Tarifen weiter. Mit diesem sogenannten Resale steigt die DSL-Verfügbarkeit schlagartig auf rund 90%. Über das eigene Netz erreicht Arcor 38 Prozent der Haushalte mit schnellen Internetanschlüssen. Das Resale-DSL ist zunächst mit einer Übertragungsrate von 1 Megabit pro Sekunde verfügbar, ab August auch mit bis zu 2- und 3 Megabit pro Sekunde.

Dennoch bedeutet der Einstieg ins DSL-Resale keinen Strategiewechsel für den stärksten Festnetzwettbewerber der Telekom. Arcor-Chef Harald Stöber: "Wir fahren die Investitionen für unsere DSL-Ausbauplanung nicht zurück, sondern nutzen Resale, um flächendeckend die Kunden schnell bedienen zu können." Im zweiten Schritt, erläutert Stöber weiter, werde das eigene DSL-Netz entsprechend der Kundennachfrage gezielt ausgebaut.

  • Preisinformationen
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren11
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Ab 13:05 Uhr NINETEC Platinum 10' Zoll Tablet neues Model im Aluminiumgehäuse Android 5.1 Lollipop Quad Core 16GB
    NINETEC Platinum 10' Zoll Tablet neues Model im Aluminiumgehäuse Android 5.1 Lollipop Quad Core 16GB
    Original Amazon-Preis
    89,99
    Im Preisvergleich ab
    149,99
    Blitzangebot-Preis
    69,98
    Ersparnis zu Amazon 22% oder 20,01

    Tipp einsenden