Intels erste 64-Bit Desktop-Prozessoren kommen

Hardware Ab der nächsten Woche beginnt auch für den Halbleiter-Hersteller Intel das 64-Bit Zeitalter, welches von dem neuen Xeon mit AMD64 Technik eingeleitet wird. Selbstverständlich verwendet Intel nicht den Namen AMD64 sondern EM64T. Diese Technik ist vollkommen Kompatibel zur Schnittstelle von AMD, was wohl auch ein positiver Effekt für das zukünftige 64-Bit Windows sein dürfte.

Neuerdings verwendet Intel bei dem neuen Xeon Nocona einen Quad Pumped Front-Side-Bus von 800 MHz sowie einen L2-Cache von 1 MByte. Des Weiteren sind die neuen EM64T Prozessoren auf Basis der 90 Nanometer Technologie gefertigt.

Auffällig sind die Preise der neuen 64-Bit Xeons, schließlich sind die älteren Varianten wesentlich teurer. In Kürze darf man allerdings mit einer Preissenkung der älteren Xeon Modelle rechnen.

  • Xeon 3,6 GHz EM64T, FSB800: 851 US-Dollar
  • Xeon 3,4 GHz EM64T, FSB800: 690 US-Dollar
  • Xeon 3,2 GHz EM64T, FSB800: 455 US-Dollar
  • Xeon 3,0 GHz EM64T, FSB800: 316 US-Dollar
  • Xeon 2,8 GHz EM64T, FSB800: 209 US-Dollar

Zum Vergleich die älteren Intel Xeon Prozessoren:

  • Xeon 3,2 GHz, FSB533: 690 US-Dollar
  • Xeon 3,0 GHz, FSB533: 455 US-Dollar
  • Xeon 2,8 GHz, FSB533: 316 US-Dollar

Quelle: Tweakpc.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Eschenbach trophy Fernglas
Eschenbach trophy Fernglas
Original Amazon-Preis
182,40
Im Preisvergleich ab
129,00
Blitzangebot-Preis
171,67
Ersparnis zu Amazon 6% oder 10,73

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden