Giftiger Computer?

Hardware Neben der bereits bekannten Warnung vor elektrischer Strahlung, gesellt sich nun auch die Gefährdung durch den so genannten toxischen-Staub zu Gesundheitsgefährdungen des Computers hinzu. Dabei wird speziell der Stoff Polymbromierte Diphenylether (PBDE), was ein Flammenschutzmittel ist, welches die Bauteile vor zu großer Hitze schützt, angesprochen. Umweltschützer behaupten, dass sich dieser Stoff aus seiner Verbindung lösen kann und durch die Belüftung des Gehäuses nach draußen dringen kann.

Obwohl der schwer abbaubare Stoff nicht als hochgiftig klassifiziert wurde, konnte man bereits negative Auswirkungen im Erbgut und im Nervensystem finden, das aber auch nur vereinzelt. Des Weiteren sei die Langzeitwirkung noch unbekannt, auch wenn man den Stoff im Wasser, in der Luft und in Lebensmitteln nachweisen konnte. Einige Hersteller wie Apple oder DELL haben diese Problematik bereits früher erkannt und so sind beinahe alle Computer der beiden Hersteller PBDE-frei.

Ab Juli 2006 soll neben verschiedenen Schadstoffen wie Blei oder Quecksilber schließlich auch PBDE auf der Verbotsliste der Europäischen Union stehen. Ebenso müssen die Altgeräte der diversen Hersteller zum Recycling zurück genommen werden.

Quelle: Hardtecs4u.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:35 Uhr Kamera Camcorder, Besteker HDMI 1080P FHD Digitale Videokamera Infrarot-Nachtsicht 18X Zoom WIFI-Funktion 30FPS mit Touchscreen und 72mm Weitwinkelobjektiv (HDV-D395)
Kamera Camcorder, Besteker HDMI 1080P FHD Digitale Videokamera Infrarot-Nachtsicht 18X Zoom WIFI-Funktion 30FPS mit Touchscreen und 72mm Weitwinkelobjektiv (HDV-D395)
Original Amazon-Preis
159,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
127,49
Ersparnis zu Amazon 20% oder 32,50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden