Sicherheitslücken im RealPlayer entdeckt

Software Zwei Sicherheitslücken im RealPlayer von Real Networks ermöglichen Angreifer mit manipulierten Media-Dateien den betroffenen Computer zu kontrollieren. Das Sicherheitsloch existiert in den Windows-Versionen des RealPlayer 10. Mit vielen Punkten in einer URL lässt sich ein Buffer Overflow erzeugen, das Hackern ermöglicht, beliebigen Code einzuschleusen. Schon beim Abspielen einer .ram-Datei, die eine solche URL enthält, können Hacker die Kontrolle des PCs übernehmen. Durch eine zweite Sicherheitslücke ist es möglich, mit einer manipulierten Movie-Datei einen Heap Overflow zu erzeugen, wodurch ebenfalls beliebiger Code ausgeführt werden kann.

Ein Update zur Schließung der Lücke hat Real Networks bereits zur Verfügung gestellt. Es ist über die im Real Player integrierte Updatefunktion verfügbar.

  • weitere Informationen zum Update

    Vielen Dank an EDragon für diese News!
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren5
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Ab 16:00 Uhr Samsung Galaxy S7 - Stark reduziert, nur für kurze Zeit
    Samsung Galaxy S7 - Stark reduziert, nur für kurze Zeit
    Original Amazon-Preis
    510,31
    Im Preisvergleich ab
    456,00
    Blitzangebot-Preis
    469,00
    Ersparnis zu Amazon 8% oder 41,31

    Video-Empfehlungen

    Tipp einsenden