Hardware: Intel, ATI, Tyan, Asrock und mehr

Hardware Intel: 3,6 GHz mit 115 Watt Verlustleistung Es ist schon länger bekannt, dass die Intel Pentium 4 Prescott Prozessoren eine große Verlustleistung haben. Der letzte P4 3,4 GHz Prozessor für den Sockel 478 hat eine thermische Verlustleistung von 103 Watt. Der neu erscheinende Prescott 3,6 GHz für den Sockel 775 soll nun schon einen Wert von 115 Watt haben.

Auf der Cebit2004 gab Intel das Ziel an, die Verlustleistung auf gleichem Niveau wie beim Sockel 478 zu halten, was aber aufgrund eines Zuwachses von mehr als 10 Prozent nicht nachzuvollziehen ist.


ATI Mobility Radeon X600

ATI stellt auf der Computex eine neue Grafiklösung für Notebooks auf Basis von PCI-Express vor. Bei der Mobility Radeon X600 handelt es sich aber allem Anschein nach um eine Weiterentwicklung der Mobility Radeon 9600. Sie wird vier Pixel-Pipelines, zwei Vertex Engines und eine 128bit Speicherschnittstelle haben. Eine Neuerung ist jedoch die integrierte PCI-Express-Schnittstelle, sodass nun auch Notebooks mit dem neuen Standard asgerüstet werden können. Die Mobility Radeon X600 wird in der 130nm Low-K Prozesstechnologie gefertigt, wodurch eine geringere Stromaufnahme ermöglicht wird. ATI bietet die Grafikkarte mit und ohne auf dem Chipgehäuse angebrachten Speicher an. Es können 64 MB oder vielleicht sogar 128 MB Speicher erreicht werden.

Außerdem unterstützt der Chip die ATI "LCD Enhancement Engine", die die Darstellungsqualität erhöhen soll.


Festplatten mit bis zu 1,4 Gb/s

Heutige S-ATA und P-ATA Festplatten erreichen durchschnittliche Datenraten von bis zu 60 MB/s bei 7200 U/min. In der teueren SCSI-Technik sind auch schnellere Datenraten möglich. Diese sind jedoch für höhere Drehzahlen ausgelegt und erzeugen somit auch stärkere Geräusche.

Das französische Unternehmen STMicroelectronics hat eine Technologie namens "Tintoretto" entwickelt, welche Datenraten bis zu 1,4 Gigabit/s ermöglicht. Verwendet werden könnte diese Technologie in näherer Zukunft in verschiedenen Festplatten mit Kapazitäten ab 120 GB und mehr als 10.000 U/min (erneuter Nachteil: Geräusch?). Außerdem sollen sie nur eine Verlustleistung von 1,5 Watt haben. Damit will man die Integration in eine Vielzahl unterschiedlicher Systeme bei niedrigen Kosten ermöglichen.


Tyan zeigt neues Server-Mainboard

Auf der in Taiwan laufenden Computex hat der Hersteller Tyan ein neues, für vier AMD Opteron-Prozessoren geeignetes Mainboard vorgestellt. Neben den 16 Speicherbänken für maximal 32 GByte PC-400 registered Ram bietet das Thunder K8QS Pro noch vier PCI-X-Steckplätze und einen PCI-Slot. Auf den AGP-Slot wurde verzichtet, da dieser im Server-Bereich überflüssig ist.

Der Preis des neuen Tyan K8QS Pro ist derzeit noch unbekannt.




Asrock mit Sockel 754 und 939 Kombo

Mit einer etwas kuriosen Idee versucht der Hersteller Asrock, welcher durch günstige Platinen bekannt ist, den Sockel-Wechsel seitens AMD für den Endkunden schmackhafter zu machen. Unter dem Namen K8 Combo kommt das neue Mainboard auf Basis des SIS-755FX Chipsatzes daher und besitzt sowohl den Sockel 754 als auch den Sockel 939, wobei hier nur einer der Sockel verwendet werden kann. Ein weiteres interessantes Feature ist das Speicherinterface, dass Wechselweise für den Sockel 754 im Single- und für den Sockel 939 im Dual-Channel-Modus agiert.

Im Zuge der Sockel-Umstellung ist diese Mainboard speziell für Aufrüster gedacht, welche nicht sofort das Geld für einen neuen Athlon 64 auf Sockel 939 aufbringen können.




Thermalright 120mm CPU-Kühler

Der Kühler-Spezialist Thermalright sorgte schon mit deren SLK- und Heatpipe-SP-Serie für Furore. Jetzt aber geht es nach dem Motto "Umso Größer, Umso Besser" weiter und die Kollegen von SystemCooling.com konnten bereits einen ersten Blick auf den Thermalright XP-120 werfen, welcher sich aber noch in der Entwicklung befindet.

Der aus Aluminium bestehende Kühler bringt circa 400 Gramm auf die Waage und ist damit nicht gerade ein leichter Bursche. Weiters wird die Kühlleistung noch durch eine Heatpipe unterstützt. Durch diese Werte zeichnet sich der Kühler immer mehr zu einem Spitzenprodukt ab, wir dürfen also wirklich gespannt sein wie Thermalright die Entwicklung in den folgenden Wochen vorantreiben wird.



Zum Test: systemcooling.com


Quellen: computerbase.de, hartware.net, hardtecs4u.de, tweakpc.de, tweakers4u.de

In Zusammenarbeit mit Override.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links

Tipp einsenden