Microsoft zahlt Opera fast 13 Mio. Dollar

Wirtschaft & Firmen Der Welt größter Softwarekonzern wird dem norwegischen Browser-Entwickler Opera Software eine Gesamtsumme von 12.75 Millionen US-Dollar zahlen, um einem von Opera angedrohten Rechtsstreit aus dem Weg zu gehen.

Laut ZDNet.com geht es dabei um MSN-Seiten die HTML-Code enthalten, der dafür sorgt, dass diese mit Operas Browser schlecht dargestellt werden können. Opera hat dies Microsoft bereits mehrfach vorgeworfen, nicht nur bei der letzten Version ihres Browsers.

Diese Übereinkunft zählt zu einer Serie von aussergerichtlichen Einigungen, mit denen Microsoft anscheinend versucht sich lästige und möglicherweise teure Gerichtsverfahren zu ersparen. Auf diese Weise einigte man sich bereits mit SUN und Netscape sowie Intertrust.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren50
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
HP Spectre x360 (13-4157ng) 33,8 cm (13,3 Zoll/ QHD) Convertible Notebook (Intel Core i5-6200U, 256 GB SSD, 8 GB RAM, Windows 10)
Original Amazon-Preis
1.153,99
Im Preisvergleich ab
1.149,00
Blitzangebot-Preis
999,00
Ersparnis zu Amazon 13% oder 154,99

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden