Stellt Intel den Prescott-Nachfolger Tejas ein?

Hardware Unabhängig voneinander schreiben TheInquirer, das Wall Street Journal und die Nachrichtenagentur Reuters die News, dass Intel die Entwicklung des Prozessors mit dem Codenamen "Tejas" (Pentium 5), der eigentlich 2005 eingeführt werden sollte, nicht fortgesetzt wird. Es wird gesagt, dass es große Probleme mit dem Energieverbrauch und der Abwärme gibt, die diesen Schluss erforderten. Intel will sich nun mehr um die Entwicklung des "Dothan" (Pentium M) kümmern. Man hat erkannt, dass nicht hohe Taktraten Leistung bringen, sondern man auch mit weniger eine große Performance bringen kann. Trotzdem wird bei Intel natürlich weiter an neuen Prozessoren gearbeitet, so möchte man in der nächsten Generation alte und neue Technologien verbinden, wie zum Beispiel Hyper-Threading, 64-Bit-Technologie und vielleicht auch Dual-Core. Der neue Codename, an dem vermutlich schon gearbeitet wird, heißt "Meron".

Noch handelt es sich nur um Gerüchte, aber es heißt, dass Intel heute noch ein Statement zur Zukunft ihrer Prozessoren geben wird, indem der "Tejas", aber auch andere Xeon-Nachfolge-Prozessoren nicht mehr enthalten sein sollen.

Quelle: computerbase.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Samsung Galaxy J7 (2016)
Samsung Galaxy J7 (2016)
Original Amazon-Preis
225,89
Im Preisvergleich ab
206,91
Blitzangebot-Preis
199,00
Ersparnis zu Amazon 12% oder 26,89

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden