Microsoft: Neuer Ansatz im Kampf gegen Spam

Microsoft Microsoft verfolgt in seinem Kampf gegen Spam, neben den bisherigen konventionellen Bemühungen, nun einen weiteren Weg um dem unkontrollierten Versand von Massenmails, der vor allem den Instant Messenger MSN und das Mail Portal Hotmail betrifft, Einhalt zu gebieten. Dazu setzt der Softwaregigant auf eine Kooperation mit dem Unternehmen IronPort, dass eine Whitelist mit Spamversendern führt, welche den Geschäftsbedingungen des Unternehmens zugestimmt und eine Kaution hinterlegt haben.

Nur Versendern auf dieser Liste ist der Versand ihm Rahmen der AGBs und geltender Rechtsgrundlagen erlaubt. Wiedersetzt sich ein Spam-Mailer diesen Regeln so droht ein teilweiser Einbehalt der -nicht unerheblichen- Kaution.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr DAB+ Digitales Retro-Radio | Bluetooth | Radiowecker | AUXDAB+ Digitales Retro-Radio | Bluetooth | Radiowecker | AUX
Original Amazon-Preis
79,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
59,95
Ersparnis zu Amazon 25% oder 20
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden