MS stellt neue DRM-Software vor

Microsoft

Microsoft hat heute eine neue Software vorgestellt die es Anbietern erlaubt ihre Inhalte für mobile und andere Endgeräte zu "vermieten" und dennoch urheberrechtlich zu schützen.

Die DRM (Digital Rights Management)-Software mit dem Codenamen "Janus" gibt jedem Lied oder Film der via Abonnement erworben wurde eine Art digitales Verfallsdatum - welches auch funktioniert, wenn die Daten sich nicht auf einem PC befinden. Ein Schutz gegen Piraterie ist ebenfalls vorhanden.
Das Ziel ist es für Kunden, die Lieder und Videos lieber mieten wollen als sie zu besitzen, eine Möglichkeit anzubieten die Inhalte auch auf mobilen Geräten wiederzugeben.

Ein Microsoft-Sprecher sagte dazu: "Die augenblicklich verfügbaren Abo-Modelle werden dadurch eingeschränkt, dass sie den PC nicht 'verlassen' können."
Die neue Technologie wird nur mit neu entwickelten Abspielgeräten funktionieren, die innerhalb der nächste zwei bis drei Monaten in den USA auf den Markt kommen sollen, so der Sprecher.

Damit eröffnet sich für Anbieter von Abo-Diensten wie Disney oder AOL nun endlich eine Möglichkeit ihre Inhalte für andere Geräte als den PC zugänglich zu machen - ähnlich Apples iTunes, bei dem man jeden Song einzeln kauft.

Einige Hardwarehersteller, wie Dell und Samsung, haben bereits ihre Unterstützung für "Janus" angekündigt.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Synology DS716+II/2TB-RED NAS-System
Original Amazon-Preis
627,36
Im Preisvergleich ab
502,00
Blitzangebot-Preis
503,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 124,16

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden