Microsoft wendet Klage in Minnesota ab

Microsoft Durch eine außergerichtliche Einigung mit den Kunden konnte Microsoft eine Klage im US-Bundesstaat Minnesota abwenden. Dem Konzern wurden Verstöße gegen das Kartellrecht sowie eine Übervorteilung von Kunden vorgeworfen. Der dadurch entstandene Schaden wird mit bis zu 425 Millionen Dollar angegeben. Dieser Fall ist gleichzeitig der letzte in einer ganzen Reihe von Vergleichen mit insgesamt 6 Bundesstaaten.

Quelle: Chip.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden