Razer Viper - Nachfolger von Boomslang 2000

Hardware Jedem Gamer sagt der Name "Boomslang 2000" etwas. Damit konnte sich die Firma Razer mit der ersten auf Spiele optimierten Maus einen Namen machen. Jetzt soll es mit der Razer Viper eine zeitgemäße Neuauflage geben. Diesmal hat sich Razer für eine optische Oberflächenabtastung entschieden. Die "Viper" tastet die Oberfläche mit 1000 dpi ab und soll für die nötige Schnelligkeit und Präzision beim "Gaming" sorgen. Laut Hersteller reagiert die Maus verzögerungsfrei und soll Dank den Teflonfüßen auf allen Oberflächen geräuschlos gleiten.

Für die schweißigen Finger der Gamer sollen gummierte Maustasten und ein extra griffiges Tastenrad den gewünschten Halt bieten.

Die Progamer unter uns können das Mausverhalten mit Hilfe einer Software ihren Bedürfnissen anpassen. Es lassen sich die Empfindlichkeit für die X- und Y-Achse separat in zehn Stufen regeln oder Tastenkombinationen programmieren.

Der Versender Speed-Link kündigte an, dass Anfang Mai die Razer Viper für einen Preis von 50€ zu haben ist.

Und natürlich darf ein Bild nicht fehlen ;) :




Quelle: Chip.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden