Hardware: 3x AMD, Matrox, Gigabyte und HP

Hardware 1. AMDs Zukunft Die Kollegen von Tweakpc.de haben einen sehr interessanten Artikel über die zukünftigen Machenschaften vom Prozessor-Hersteller AMD geschrieben. Auch finden alle neuen Technologien und voraussichtlichen Termine ihren Platz.

Zum Artikel: tweakpc.de


2. AMDs Quartalsergebnis

Durch die sehr gut laufenden Athlon64 und Opteron Prozessoren konnte AMD alle vergangenen Jahre in Sachen Umsatz übertreffen. Mit 1,2 Milliarden US-Dollar ist es ein sehr gutes Ergebnis. Im Vergleich zum Vorjahr konnte der Umsatz um 500 Millionen US-Dollar gesteigert werden.


3. AMDs Richtfest in Dresden

Das neue Halbleiterwerk von AMD, Fab 36, wird in der Produktion künftiger Chips eingesetzt und sorgt mit dem Personalaufbau für circa 200 neue Jobs. Bis 2007 sollen es gar 1000 neue Arbeitsplätze werden.

Am 17. Mai wird das neue Werk mit einer feierlichen Veranstaltung eingeweiht werden, unter anderem werden Bundeskanzler Gerhard Schröder, der sächsische Ministerpräsident Prof. Georg Milbradt und der President und CEO von AMD, Hector Ruiz, erwartet.

Bis Dato wurden circa 2,4 Milliarden US-Dollar in das neue Halbleiter-Werk investiert.


4. Neues von Matrox

Obwohl die Zeiten des Chip-Herstellers Matrox sich dem Ende neigte, ist dieser nun nach langer Zeit wieder zurück und bringt neue Produkte.

In kurzer Zeit soll eine komplett überarbeitete Parhelia, bei der die genauen Spezifikationen noch nicht bekannt sind, auf den Markt gelangen. Voraussichtlich kommen sie noch in diesem Monat.

Für den Sommer wurde ein weiteres neues Produkt angekündigt, welches noch auf der Basis der alten Technik gefertigt werden soll. Dabei könnte es sich um eine höher getaktete Parhelia handeln. Mehr ist derzeit noch nicht bekannt.

Ein komplett neuer Chip ist für das Jahr 2004 nicht eingeplant, soll aber im Laufe des nächsten Jahres folgen. Die Frage ist nur, ob sich Matrox gegen die wirklich starke Konkurrenz von Nvidia und ATI, auch langfristig gesehen, behaupten kann.


5. Gigabyte mit neuen Grafikkarten

Heute stellte auch Gigabyte die neuesten Produkte im Grafikkartenbereich vor. Natürlich handelt es sich um die gestern erschienenen GeForce 6800 Ultra bzw. 6800. Gigabyte gibt den Karten die Namen GV-N68U256VH und GV-N68128D, obwohl man sich sehr stark am Referenzdesign orientiert.

Die GV-N68128D ist mit 128 MB DDR1 Speicher und 12 Pipelines ausgerüstet, daher wird auch der Preis nicht so hoch sein.
Die GV-N68U256VH besitzt 256 MB GDDR3 Speicher, Hardware-Monitoring und ViVo.

Zu den Preisen hat sich Gigabyte noch nicht geäußert, aber laut einigen Gerüchten soll die Geforce 6800 rund 300 Euro und die Geforce 6800 Ultra zwischen 400 und 500 Dollar kosten.




6. HP senkt Preise für Druckerpatronen

Im Durchschnitt werden die Zubehörpreise für Tintenstrahl- und Laserdrucker um 5,8 Prozent gesenkt. Schon im Januar wurden die Preise um 4,8 Prozent reduziert. Als Grund gibt Hewlett-Packard den "starken" Euro an.


Quellen: tweakpc.de, hartware.net, hardware-mag.de, chip.de, computerbase.de

Vielen Dank an meinen Kollegen Override
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden