Lindows, Inc. Namensänderung

Wirtschaft & Firmen

Microsoft versuchte schon vor einiger Zeit den Namen der Firma Lindows wegen angeblichen Ähnlichkeiten in den USA zu verbieten, dies gelang jedoch bis heute nicht. Nun versucht Microsoft hartnäckig fortzufahren, indem MS das Namensverbot in anderen Ländern außerhalb der USA durchzusetzen versucht. In den Ländern Niederländern, Belgiern und Luxemburgern z.B. ist der Zugriff auf die Seiten der Firma und der Erwerb von LindowsOS mittlerweile verboten worden.

Um weiterhin international das Mischlingsbetriebssystem verbreiten zu können, kündige Lindows-Chef Michael Robertson an, den neuen Firmennamen am 14. April bekannt zu geben. Dafür suchte die Firma kürzlich eine Vorschläge und wertet nun diese aus.

Robertson vermutet, dass Microsoft die Firma Lindows verklagt, da LindowsOS eine mögliche Konkurrenz für den von Microsoft monopolisierten Desktopmarkt wäre.

Michael Robertsons Stellungnahme

Quelle: pro-linux.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden