Microsoft Chef über IT-Sicherheit und Kriminalität

Wirtschaft & Firmen Der Microsoft Chef Steve Ballmer wies in einer Rede auf einer Tagung des Center for Strategic & International Studies zum Thema "Security in an Increasingly Digital World" auf die Notwendigkeit von IT-Sicherheit im Informationszeitalter hin. Ballmer zufolge sei eine massive Bekämpfung von sogenannten Cyber-Kriminellen seitens der Industrie notwendig. Die Verantwortung dafür sieht Microsoft jedoch nicht nur im eigenen Haus und damit beim Betriebssystem Windows, vielmehr sei Cyber-Kriminalität ein urbanes Problem der gesamten Branche.

Microsofts eigener Beitrag dazu bestehe laut Ballmer vor allem in einem hohen Anteil dieser Fragestellung am Forschungsbudget des Konzerns. Hierbei verwies Ballmer wiederum auf das Service Pack 2 für Windows XP, dass, wie bereits mehrfach angesprochen, zahlreiche sicherheitstechnische Verbesserung (deren Effektifität bereits jetzt von Sicherheitsexperten angezweifelt wird) mit sich bringen soll.

Quelle: Steve Ballmers Rede (Microsoft.com)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden