Neue Verschlüsselung mittels biometrischer Daten

Neuroinformatikern der Universität Bonn ist es gelungen ein neues Verfahren zu entwickeln, dass die sichere Verschlüsselung wichtiger Daten mittels biometrischer Technologie ermöglicht. Das Konzept basiert auf zwei USB Karten, die mit unverwechselbaren biometrischen Informationen des Benutzers wie Fingerabdruck oder Irisscan gespeist werden, sowie einer Software die daraus einen individuellen Schlüssel generiert. Daten die mit Hilfe der einen Karte verschlüsselt wurden können nur mittels der Informationen auf ihrem Gegenstück im Zielcomputer gelesen werden.

"Wir benutzen so genannte spatiotemporale Filter, die Verschlüsselung ist daher nicht invertierbar. Durch die Kombination von Hardware, Software und biometrischen Merkmalen erhalten wir eine extrem hohe Verschlüsselungssicherheit", erklärt Professor Rolf Eckmiller vom Bonner Institut für Informatik.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:45 Uhr Holz Uhr (Sandelholz) - HEGG
Holz Uhr (Sandelholz) - HEGG
Original Amazon-Preis
74,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
38,20
Ersparnis zu Amazon 49% oder 36,75

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden