Erfolgreiche Markteinführung von Office System

Microsoft
In der nachfolgenden Pressemeldung zeigt sich Microsoft zufrieden mit der Markteinführung von Office Systems und gibt eine 50% erhöhte Verkaufszahl im Vergleich zu OfficeXP bekannt.

Hier die Pressemeldung von Microsoft:

Fünf Monate nach der Einführung des Microsoft Office Systems sind die Verkaufszahlen der Editionen rund doppelt so hoch wie von Office XP im vergleichbaren Zeitraum. Das neue Konzept und die Vorteile durch die Integration der aktuellen Office-Programme mit Servern, Services und Lösungen haben viele Unternehmen und Partner überzeugt. Der Einsatz des neuen Produktes und die Anzahl verfügbarer Lösungen sind stark angestiegen. Die Implementierungen erfüllen tägliche Geschäftsanforderungen an Kommunikation und Zusammenarbeit und erhöhen somit die Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit.

"Wir freuen uns, dass schon so viele Kunden und Partner die Vorteile des neuen Microsoft Office Systems erkannt haben", kommentiert Christoph Bischoff, Direktor des Geschäftsbereichs Information Worker und Microsoft Office System bei Microsoft Deutschland. "Auch auf der CeBIT 2004 haben wir das große Interesse von Geschäfts- und Privatkunden am Microsoft Office System festgestellt. Unternehmen haben die Bereiche Kommunikation und Zusammenarbeit in Teams als Top-Themen zur Steigerung der Produktivität erkannt, und viele unserer Partner, wie etwa die Microsoft Office Competence Center, haben das neue Produkt als Plattformlösung erfolgreich präsentiert."

Erwartungen übertroffen
Dass die Microsoft Office Editionen als Produktpaket in den ersten fünf Monaten weltweit im Einzelhandel bereits doppelt so häufig verkauft wurden als Office XP, hat die Erwartungen von Microsoft deutlich übertroffen. Auch die Volumenlizenzen und OEM-Versionen (Original Equipment Manufacturer) stoßen auf sehr großes Interesse. Der Trend geht dabei zu den Professional und Small Business Editionen für die jeweils in großen und kleinen Unternehmen eingesetzten Applikationen, die individuelle Geschäftsprozesse unterstützen. Aber auch die Microsoft Office Edition 2003 für Schüler, Studierende und Lehrkräfte ist sehr erfolgreich. Sie befindet sich seit der Markteinführung in den Top Ten der Non-Games des Trendmonitors der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung).
"In den letzten Monaten konnten wir eine ständige Zunahme der PC-Upgrades feststellen", ergänzt Irmgard Hingerle, SMB Marketing bei Hewlett-Packard Deutschland. "Unsere Kunden wollen zuverlässige, einfach zu bedienende und sichere Computer mit modernen Applikationen wie Microsoft Office 2003, die ihre Produktivität erhöhen."

Anwendungen zeigen Praxisnähe
Ob große Unternehmen, kleine Geschäfte oder Privatnutzer: Die ersten Anwender konnten in der Praxis bereits viele positive Erfahrungen mit dem Microsoft Office System sammeln. Zum Beispiel erzielte die Mannheimer Confern Möbeltransportbetriebe GmbH durch Zusammenfassung aller vertriebsrelevanten Daten und mit Hilfe automatisierter Dokumentvorlagen auf Basis der Technologien des Microsoft Office Systems 40 Prozent Zeitersparnis. Zudem optimiert der bessere Informationsfluss den Kundenservice erheblich. Denn sämtliche angebotsbezogenen Informationen werden nur einmal gespeichert, stehen jedem Mitarbeiter sofort auf einen Blick zur Verfügung und werden per Mausklick in Word, Excel oder andere Anwendungen übertragen.

Nutzung steigt
Die steigende Verwendung von Microsoft Office System verdeutlichen auch die Nutzungszahlen von Office Online, dessen Angebote direkt aus den Applikationen heraus aufgerufen werden können. Die deutsche Site verzeichnete im Februar 2004 fast 1,5 Millionen Page Views von Anwendern, die bereits Applikationen des Microsoft Office Systems einsetzen. Das bedeutet einen Zuwachs von mehr als 20 Prozent gegenüber Januar und zeigt die ständig wachsende Nutzung von Microsoft Office und der Integration von Office Online in die Anwendungen.
Immer mehr Unternehmen entschließen sich, Microsoft Office System Lösungen zu integrieren, um ihre Produktivität zu erhöhen. Neben zahlreichen Unternehmen, die von Anfang an dabei waren und auf den Microsoft Webseiten bereits als Fallstudie dokumentiert sind, arbeiten Unternehmen wie die Metro Group, die Deutsche Post WorldNet und die Infineon AG an der Umsetzung von Lösungen auf Basis der Microsoft Office System Technologien. Auch diese Lösungen werden in Kürze als Fallstudien veröffentlicht. Gleichzeitig steigt die Zahl der Partner, die gemeinsam mit Microsoft und den Unternehmen individuelle Lösungen implementieren. Die Spitze in Deutschland bilden die 20 Microsoft Office System Competence Center (MOCC), die ihre ausführlichen Kenntnisse rund um das Microsoft Office System mit Referenzen belegt haben.
Einer dieser Partner ist die ITA Systemhaus GmbH. Sie hat unter anderem eine unternehmensweite Autotextlösung entwickelt, die auf Microsoft Office System, Web Services und dem Microsoft SQL Server 2000 basiert. Damit können Mitarbeiter der Kanzlei "Schröder Rechtsanwälte" nun in kürzester Zeit ihre Schriftsätze erstellen. Die Datenbanklösung erhöht die Rechtssicherheit und senkt zugleich die Administrationskosten, da die Textvorlagen zentral gepflegt, aktualisiert und verteilt werden.

Zusätzliche Software
Um die Partner bei der Entwicklung von Lösungen auf der Microsoft Office System Plattform zu unterstützen, bietet Microsoft Tools, Trainings und Informationen an. Individuelle Produktivitätsvorteile bieten auch die Microsoft Office Solution Accelerator. Diese kostenlosen "Lösungsbeschleuniger" für das Microsoft Office System sind jeweils auf bestimmte Geschäftsbereiche zugeschnitten und verkürzen deutlich die Zeit, die zur Realisierung und Implementierung einer Lösung notwendig ist. Mit den Microsoft Office Solution Accelerator für Angebotserstellungen und für Personaleinstellungen hat Microsoft zur CeBIT 2004 die ersten beiden deutschsprachigen Pakete veröffentlicht. Der Microsoft Office Solution Accelerator for Sarbanes-Oxley wird in Kürze auf Englisch zur Verfügung stehen.


News-Quelle:  Pressemeldung Microsoft


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden