Ein Terabyte Daten auf Größe eines Zuckerwürfels

Hardware Forscher des Instituts für Angewandte Physik in Münster haben ein holographisches Speichersystem entwickelt. Damit können ein Terabyte Daten in Medien von der Größe eines Zuckerwürfels gespeichert werden. Ein Laser speichert dabei elektronische Datenmuster als Seiten in einem optischen Speichermaterial ab. Auf ein Medium passen Tausende solcher Seiten auf denen jeweils Millionen von Bits Platz finden. Ein weiterer Vorteil sind die extrem schnellen Zugriffsmöglichkeiten. Alle gespeicherten Daten einer Seite werden gleichzeitig abgerufen, sodass Datentransferraten von einem Gibabyte pro Sekunde und Zugriffszeiten weit unter einer Millisekunde möglich sind. Allgemein gelten Hologramme durch ihre parallele Speicherung als Datenspeicher der Zukunft, wenn heutige Speichersysteme langsam an ihre Grenzen kommen.



Weitere Informationen: uni-muenster.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:05 Uhr ABUS Bremsscheibenschloss
ABUS Bremsscheibenschloss
Original Amazon-Preis
111,28
Im Preisvergleich ab
111,28
Blitzangebot-Preis
82,61
Ersparnis zu Amazon 26% oder 28,67

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden