Yahoo kauft Online-Preissuche Kelkoo

Wirtschaft & Firmen

Der französische Online-Einkaufsführer Kelkoo wird für 475 Millionen Euro in bar an den Suchmaschinenbetreiber Yahoo verkauft. Somit wird die Akquisition von Yahoo auf dem europäischen Markt deutlich gestärkt.

Eigenen Angaben zur Folge, nimmt Kelkoo, eine spezielle Preis-Suchmaschine für den Online-Handel, den dritten Rang hinter Amazon und eBay ein.

Kelkoo soll unter der Führung von Firmengründer Pierre Chappaz nun als Filiale von Yahoo fortbestehen. Im vergangenen Jahr nahm das Unternehmen 42,5 Millionen Euro Kommissionsgebühren von Partner-Handelsfirmen ein und erwirtschaftete dadurch einen Gewinn von 11 Millionen Euro. Durch ein starkes Weihnachtsgeschäft, stieg der Umsatz im letzten Quartal 2003 auf 17 Millionen Euro.

Quelle: Futurezone

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Eschenbach trophy Fernglas
Eschenbach trophy Fernglas
Original Amazon-Preis
182,40
Im Preisvergleich ab
129,00
Blitzangebot-Preis
171,67
Ersparnis zu Amazon 6% oder 10,73

Yahoos Aktienkurs in Euro

Yahoos Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden