Neuer Aldi-PC im Testlabor

Hardware Am letzten CeBIT-Tag bringt Aldi wieder einen Multimedia-Boliden in die Läden. Seine Ausstattung ist speziell für Video-Anwendungen optimiert und setzt in den Details wieder neue Maßstäbe bei Discounter-PCs. PC-Welt hat den neuen Aldi-PC getestet und sagt Ihnen, ob sich der Kauf lohnt oder nicht. Wie schon beim Vorgängermodell vom November letzten Jahres arbeitet im Aldi-PC ein Pentium 4 mit 3,00 GHz und 800 MHz Front-Side-Bus unterstützt von zwei DDR-SDRAM-Riegeln nach dem PC3200-Standard von Samsung mit jeweils 256 MB. Auf der Hauptplatine übernimmt Intels 865P-Chipsatz die Kontrolle. So setzt Aldi nicht auf den schnellsten Prozessor oder den größten Speicher, sondern vielmehr auf Komponenten, die zusammenpassen.

  • Medion PC Titanium MD 8083 XL
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren23
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Ab 07:55 Uhr AUKEY Quick Charge 3.0 Externer Akku 30000mAh mit 5V 2.4A Output und Quick Charge 3.0 Output, 5V 2A Lightning Input und 5V 2A Micro USB Input, mit einem 20 cm USB A auf USB C Kabel
    AUKEY Quick Charge 3.0 Externer Akku 30000mAh mit 5V 2.4A Output und Quick Charge 3.0 Output, 5V 2A Lightning Input und 5V 2A Micro USB Input, mit einem 20 cm USB A auf USB C Kabel
    Original Amazon-Preis
    42,99
    Im Preisvergleich ab
    ?
    Blitzangebot-Preis
    35,99
    Ersparnis zu Amazon 16% oder 7
    Nur bei Amazon erhältlich

    Video-Empfehlungen

    WinFuture Mobil

    WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
    Nachrichten und Kommentare auf
    dem Smartphone lesen.

    Folgt uns auf Twitter

    WinFuture bei Twitter

    Interessante Artikel & Testberichte

    WinFuture wird gehostet von Artfiles

    Tipp einsenden