Neuer Aldi-PC im Testlabor

Hardware Am letzten CeBIT-Tag bringt Aldi wieder einen Multimedia-Boliden in die Läden. Seine Ausstattung ist speziell für Video-Anwendungen optimiert und setzt in den Details wieder neue Maßstäbe bei Discounter-PCs. PC-Welt hat den neuen Aldi-PC getestet und sagt Ihnen, ob sich der Kauf lohnt oder nicht. Wie schon beim Vorgängermodell vom November letzten Jahres arbeitet im Aldi-PC ein Pentium 4 mit 3,00 GHz und 800 MHz Front-Side-Bus unterstützt von zwei DDR-SDRAM-Riegeln nach dem PC3200-Standard von Samsung mit jeweils 256 MB. Auf der Hauptplatine übernimmt Intels 865P-Chipsatz die Kontrolle. So setzt Aldi nicht auf den schnellsten Prozessor oder den größten Speicher, sondern vielmehr auf Komponenten, die zusammenpassen.

  • Medion PC Titanium MD 8083 XL
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren23
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Ab 08:00 Uhr Acer G277HUsmidp 69 cm (27 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, 1ms Reaktionszeit, WQHD) aluminium
    Acer G277HUsmidp 69 cm (27 Zoll) Monitor (DVI, HDMI, 1ms Reaktionszeit, WQHD) aluminium
    Original Amazon-Preis
    339,00
    Im Preisvergleich ab
    333,76
    Blitzangebot-Preis
    279,00
    Ersparnis zu Amazon 18% oder 60

    Video-Empfehlungen

    WinFuture Mobil

    WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
    Nachrichten und Kommentare auf
    dem Smartphone lesen.

    Folgt uns auf Twitter

    WinFuture bei Twitter

    Interessante Artikel & Testberichte

    WinFuture wird gehostet von Artfiles

    Tipp einsenden