InfoPath 2003 SP1 als Preview verfügbar (Englisch)

Microsoft Microsoft hat eine spezielle Preview-Version mit Neuerungen vorgestellt, die in Microsoft Office InfoPath 2003, die zentrale Informationsmanagementlösung des Unternehmens, integriert werden und Bestandteil des für Juni geplanten Office 2003 Service Pack sind. Neben den Verbesserungen, die InfoPath 2003 noch sicherer und zuverlässiger machen, enthält das Service Pack auch Funktionserweiterungen, die Entwicklern und Anwendern eine bessere Nutzung der InfoPath Plattform ermöglichen. Formulardesigner können das InfoPath 2003 Service Pack 1 Preview herunterladen und die neuen Erweiterungen in ihre Lösungen für InfoPath 2003 integrieren. Dadurch können sie aktuellste Lösungen anbieten, sobald das Microsoft Office System Service Pack veröffentlicht wird.

Sammeln von Informationen - jetzt noch zuverlässiger und sicherer
"Wir freuen uns über die große Akzeptanz von InfoPath, das bereits bei vielen Unternehmen im Einsatz ist", erklärt Rajesh Jha, General Manager for InfoPath bei Microsoft. "Die Verbesserungen, die Bestandteil des neuen Microsoft Office System Service Pack sind, erhöhen die Stabilität und Sicherheit und bieten Programmierern eine robuste Umgebung für die Entwicklung von Lösungen, die sich an die dynamisch wechselnden Anforderungen moderner Unternehmen anpassen."

Die Preview-Version ist hundertprozentig kompatibel zu InfoPath 2003, sodass vorhandene Lösungen wie bisher funktionieren. Zu den erweiterten Funktionen, die Kunden und Partner mit dem Download der Preview-Version erhalten, gehören die folgenden:

Sicherheit

  • Erweiterte Unterstützung für digitale Signaturen. Formulardesigner erhalten mit der Preview-Version die Möglichkeit, Funktionen für verifizierbare, nicht zurückweisbare Unterzeichnung, partielle Unterzeichnung, gemeinsame Unterzeichnung und Gegenzeichnung mit erweiterter Unterstützung für digitale Signaturen zu integrieren. Somit können Benutzer von InfoPath verschiedene Teile eines Formulars unterzeichnen und das Formular so darstellen, wie es vorlag, als ein anderer Benutzer es digital unterzeichnet hat. Darüber hinaus ist es möglich, zusätzliche Informationen zu speichern, wenn ein Formular digital unterzeichnet wird, um die Absicht des Unterzeichnenden zu verifizieren und zusätzliche Informationen über das Formular zu erhalten.

Zuverlässigkeit

  • Verbesserte Steuerung für Dokumentenwiederherstellung, Datenintegration und Filterfunktionen. Um Kunden bei der Erfassung und gemeinsamen Nutzung von Daten zu unterstützen, enthält die Preview-Version erweiterte Steuerungsmöglichkeiten, die es Formulardesignern erlauben, Intervalle für die automatische Speicherung der Dokumente sowie Optionen für die Speicherung im Offline-Modus zu definieren. Darüber hinaus können die Formulardesigner jetzt integrierte Filterwerkzeuge für die Benutzer bereitstellen, die dann gesammelte Informationen schneller nach den gewünschten Details durchsuchen können.
  • Technische Updates. Auf Basis der technischen Informationen, die über die Microsofts Customer Connection Tools erfasst wurden - z.B. Microsoft Error Reporting, Microsoft Update, Office Online und Customer Experience Improvement Program - wird Microsoft auch weiterhin Verbesserungen vornehmen, um das neu vorgestellte Microsoft Office System zur stabilsten, zuverlässigsten und sichersten Version von Office zu machen.

Benutzerführung

  • Zusätzliche Handschriftunterstützung für Benutzer von Tablet PC. Zu den neuen Funktionen der Preview-Version gehört auch die Möglichkeit, direkt in ein InfoPath Feld handschriftliche Notizen zu schreiben, die dann von Tablet PC Ink automatisch erkannt und in Text umgewandelt werden.
  • Verbessertes Handling für InfoPath Anhänge in E-Mails. Benutzer können jetzt InfoPath Formulare, die sie als E-Mail-Anhang erhalten haben, direkt öffnen und bearbeiten.

Programmierumgebung für Entwickler

  • Erweiterte Layout-Steuerung für die Arbeit mit gedruckten Formularen. Microsoft optimiert weiterhin das WYSIWYG-Design ("What You See Is What You Get") von InfoPath, das auch Funktionen für die Layout-Steuerung umfasst, mit denen Designer schnell und einfach Formulare entwickeln können. Beim Entwurf eines Formulars können Designer beispielsweise Seitenumbrüche für Druckversionen integrieren, ohne dadurch das Layout des Online-Formulars zu beeinträchtigen.
  • Vereinfachte Integration in vorhandene Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe. Mit den Verbesserungen der InfoPath Condition Builder-Funktion und der integrierten Unterstützung für Human Workflow Service (HWS) in Microsoft BizTalk Server 2004 können Formulardesigner jetzt die für Benutzer verfügbaren Optionen entsprechend der jeweiligen Funktion des Benutzers ändern. Dadurch wird die Integration von InfoPath Formularen in vorhandene Geschäftsprozesse und Arbeitsabläufe noch einfacher.
  • Zusätzliche Tools für Entwickler, die Managed Code verwenden. Bisher konnten Entwickler, die Microsoft Visual Basic .NET 2003 und Visual C# nutzen, ihre InfoPath Lösungen durch eigene Scripts anpassen. Jetzt haben sie die Möglichkeit, problemlos zwischen InfoPath und Visual Studio zu wechseln und dadurch InfoPath Lösungen mit Managed Code zu erstellen und zu debuggen.
  • Erweiterbarkeit und verbesserte Unterstützung für das Handling von XML-Schemata. Die Preview-Version enthält erweiterte Tools für die Arbeit mit ActiveX Controls und komplexen XML-Schemata (XML: Extensible Markup Language), mit denen Formulardesigner eine Datenquelle für XML Schema Definition Language (XSD) gegen eine andere austauschen oder zusätzliche Datenquellen (z.B. ADO.NET Data Sets und Windows SharePoint Services-Listen) hinzufügen können. Die in einem InfoPath Formular verwendeten Schemata können an veränderte Unternehmensanforderungen oder für den Einsatz in anderen Lösungen angepasst werden, beispielsweise für Eigenentwicklungen, die Lösungsanbieter für ihre Kunden erstellt haben.

Zahlreiche neue Tools für Entwickler und Anwender
Lösungsanbieter und Kunden arbeiten bereits an der Entwicklung von Lösungen, welche die erweiterten Funktionen von InfoPath 2003 nutzen, und haben die neuen Optimierungen begeistert aufgenommen.

Das Georgia Department of Human Resources (GA DHR) bietet etwa 80 Gesundheits- und Wohlfahrtsprogramme für die Bürger des amerikanischen Bundesstaats Georgia. Dazu gehören Programme, die die Ausbreitung von Krankheiten verhindern; älteren Menschen ermöglichen, länger zuhause zu leben; verhindern, dass Kinder lebenslange Behinderungen entwickeln; Alleinerziehende bei der Suche nach Arbeitsplätzen unterstützen sowie Menschen mit geistigen oder körperlichen Behinderungen das Leben und Arbeiten in einer Gemeinschaft ermöglichen.

"Wie die meisten Behörden müssen wir unsere Daten pflegen und in der Lage sein, über die Leistungen, die wir anbieten, Auskunft zu geben", erläutert John Stewart, CIO of Department of Human Resources des GA DHR Office of Information Technology. "Die interne Datenpflege, die Bearbeitung von Anfragen und die Qualitätssicherung sind einige der Bereiche, in denen uns die neuen Funktionen von InfoPath unterstützen werden. Die Möglichkeiten, digitale Signaturen zu integrieren und uns bei nicht autorisierten Änderungen zu alarmieren, sobald das Dokument digital unterzeichnet ist, sind sehr wichtig für uns, da es für viele unserer Dokumente rechtliche Anforderungen gibt, um Betrugsfälle zu vermeiden. Die Möglichkeit, Berechnungen mit den InfoPath Formularen durchzuführen, ist für die Dokumentation unserer täglichen Aktivitäten ebenfalls von großer Bedeutung. Und die neuen Funktionen für "Master/Detail" sowie "Repeating Table" ermöglichen es uns, die in InfoPath integrierten Informationen effizienter und logischer anzuordnen. Die Kombination von InfoPath mit SharePoint erlaubt es uns, die internen Geschäftsprozesse und die gemeinsame Nutzung von Daten innerhalb der Organisation zu vereinfachen. Sehr gut gefallen uns auch die XML-Unterstützung sowie die Möglichkeiten für unsere Mitarbeiter, online oder offline zusammenzuarbeiten und Informationen über die Datensynchronisation gemeinsam zu nutzen. Beeindruckt waren wir auch von der einfachen Pflege unserer InfoPath Formulare und den neuen Funktionen von Tablet Ink, mit denen unsere mobilen Mitarbeiter Anmerkungen handschriftlich direkt in ein Feld einfügen können, wodurch das Ausfüllen der Formulare noch einfacher wird."

Preise und Verfügbarkeit
Die englische Version für InfoPath 2003 Service Pack 1 Preview können Kunden kostenlos von der Microsoft Website herunterladen unter:
www.microsoft.com

Der Download für das Visual Studio Toolkit für InfoPath steht zur Verfügung unter:
www.microsoft.com

News-Quelle:  Pressemeldung Microsoft


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden