W-LAN: Mit t-info den Hotspot in der Nähe finden

Telefonie

Immer mehr Geschäftsleute und Privatpersonen wollen auch unterwegs mit dem Notebook ins Internet gehen, E-Mails empfangen und versenden. Umso wichtiger, dass man weiß, wo das nächste Wireless LAN ist. Der drahtlose Breitband-Zugang ins Internet gehört zu den Highlight-Themen auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Mit den Location Based Services von t-info, dem Auskunftsportal der Deutschen Telekom, erfährt man binnen Sekunden, wo sich das nächste W-LAN befindet.

Rund um den Globus schießen die Hotspots wie Pilze aus dem Boden: sei es auf Flughäfen, in Hotels, auf Messegeländen oder in Cafés. Nach Angaben der Marktforscher von TeleAnalytics wird ihre Zahl weltweit bis 2006 auf mehr als 300.000 steigen. Zum Vergleich: Ende vergangenen Jahres waren es rund 70.000. Die Gartner Group rechnet für 2007 mit 31 Millionen Vielnutzern drahtloser Netzwerke.

Auch in Deutschland breiten sich die lokalen Funknetze in atemberaubendem Tempo aus: Im Dezember 2003 starteten beispielsweise T-Mobile und T-Com, die Festnetzsparte der Deutschen Telekom, ihre gemeinsame W-LAN-Offensive. Das Ziel: Bis Ende dieses Jahres wollen die beiden Divisionen bundesweit mehr als 5.200 öffentliche W-LANs anbieten. Während T-Mobile sich dabei hauptsächlich auf Standorte für Geschäftsleute konzentriert - Hotelketten wie Maritim und Ramada oder Flughäfen wie Köln/Bonn, Berlin-Tegel und München - treibt T-Com den Ausbau an Punkten voran, die eher Privatpersonen anziehen. Dazu gehören zum Beispiel Cafés und Restaurants.

Hotspots: Mit t-info im Handumdrehen gefunden
Wo das nächstgelegene W-LAN, das erfährt man im Handumdrehen mit t-info. Das Auskunftsportal der Deutschen Telekom hat Hotspot-Adressen aus ganz Deutschland in seine mobilen Services aufgenommen. Wer den Standort seines Handys per Tastendruck von t-info ermitteln lässt, bekommt in Sekundenschnelle die Adressen in seinem unmittelbaren Umkreis genannt. Dazu muss man im Browser des Handys einfach www.t-info.de  eingeben. Auf  der Startseite findet man die W-LAN-Hotspots unter dem Stichpunkt "Internet".

Auch die Cafés der Marke Starbucks sind mit W-LANs von T-Mobile ausgestattet. Die lassen sich seit Ende vergangenen Jahres mit dem Service t-info SMS unterwegs ganz einfach finden. Wer eine Kurznachricht mit dem Suchbegriff "Starbucks" an die Kurzwahl F-I-N-D (3463) schickt, bekommt binnen weniger Sekunden die Adresse des nächstgelegenen Starbucks Cafés per SMS von t-info genannt.

54 Megabit pro Sekunde: Internet mit Warp-Geschwindgkeit
Alles was der Nutzer für einen Hotspot braucht, ist eine W-LAN-Karte für sein Notebook, über die er per Funk Kontakt zur Basisstation des lokalen Netzes aufnehmen kann, sowie Benutzername und Passwort vom Betreiber. Nach der Einwahl geht es dann mit Geschwindigkeiten bis zu elf Megabit pro Sekunde ins Web - momentanes Maximum-Tempo für das mobile Internet. Irgendwann, sagen die Techniker, werden sogar 54 Megabit möglich sein.

t-info finden Sie auf der CeBIT 2004 auf dem Stand von Navtech in  Halle 27 B 36 und auf dem Gemeinschaftsstand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 11 B 36.


News-Quelle:  Pressemeldung CEBIT2004


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden