SUSE LINUX 9.1 mit 2.6er Kernel auf der CeBIT

Linux

Zur Version 9.1 von Europas meistverkauftem Linux-System für Privatanwender präsentiert Novells Product Business Unit SUSE ein weiterentwickeltes Produkt-Konzept: SUSE LINUX 9.1 Personal richtet sich mit nochmals vereinfachtem Systemumfang an Computer-Neulinge und Windows-Umsteiger. SUSE LINUX 9.1 Professional bietet ambitionierten Heimanwendern und Entwicklern den neuesten Stand der Linux-Technologie für 32-Bit-Standard-PC-Prozessoren sowie für AMD Athlon64 und Intels "Extended Memory 64 Technology" in einem Paket. Als erstes Linux-Komplettpaket macht SUSE LINUX 9.1 die nochmals deutlich verbesserte Hardware-Nutzung des Linux-Kernels 2.6 für Heimanwender nutzbar: Die effiziente Verteilung der Hardware-Ressourcen im Linux-Kernel garantiert optimalen Musik- und Videogenuss - selbst wenn parallel dazu weitere Aufgaben am PC durchgeführt und gestartet werden. Dank DMA-Modus lassen sich nun CDs und DVDs unter Linux schneller brennen. Die von SUSE federführend vorangetriebene Advanced Linux Sound Architecture (ALSA) ist nun integrierter Bestandteil von Kernel 2.6. ALSA unterstützt nahezu alle gängigen Soundkarten und liefert vielfältige Audio-Funktionen unter Linux. Mit Kernel 2.6 hält eine verbesserte Implementierung von ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) Einzug in die Linux-Welt. ACPI sorgt für effizientes Powermanagement, wodurch sich beispielsweise die netzstromunabhängige Betriebszeit von Laptops wesentlich erhöht. Mit Hilfe eines neuen Moduls in SUSEs grafischer Installat
ions- und Konfigurationsumgebung YaST (Yet another Setup Tool) lassen sich die individuellen ACPI-Einstellungen komfortabel vornehmen.

Desktop neuester Stand - KDE 3.2.1 und GNOME 2.4.2
Rund 10.000 Verbesserungen wurden seit der ersten KDE 3-Version eingearbeitet. Entsprechend stabil und schnell präsentiert sich die im März freigegebene Version 3.2.1 der grafischen Benutzeroberfläche. Überdies wurden wieder zahlreiche nützliche Helfer integriert: Der neue "Personal Information Manager" Kontact bietet nun ein einheitliches Interface für E-Mail, Kalender, Adressbuch und Notizen. Der Instant Messenger Kopete garantiert durch Unterstützung von MSN, AIM, ICQ, IRC, Yahoo Messenger und Jabber schnelle und universelle Kontaktaufnahme. Neu ist auch die integrierte Rechtschreibprüfung für Webformulare und E-Mails. Erneut im Funktionsumfang erweitert sich der Dateimanager und Webbrowser Konqueror. Er importiert InternetExplorer-Bookmarks, führt schnell und komfortabel durch Bilderverzeichnisse, Netzwerk-Ordner und -Dienste, rippt Audio-CDs und liest Digitalkameras und USB-Sticks aus. Kwallet dient als zentraler Speicherplatz von Passwörtern und Zugangsinformationen. Fü r Freude sorgt der Musikmanager JuK durch seine intelligente und intuitive Verwaltung auch großer Musikarchive.

Version 2.4.2 der Desktopoberfläche GNOME wartet mit elf neuen Anwendungen, verbessertem Benutzerkomfort und neuen Zugangshilfen für Behinderte auf, wie z.B. einem Screenreader mit Ausgabe als Sprache oder auf Braillezeilen-Geräte.

Anwendungsprogramme inklusive
SUSE LINUX 9.1 Personal und Professional enthalten - wie gewohnt - neben dem Linux-Betriebssystem eine Vielzahl von Anwendungsprogrammen für die täglichen Aufgaben am Computer. Zur Standardausstattung gehören intuitive Programme für Internet, E-Mail, Foto, Grafik, Audio und Video. Das Officepaket OpenOffice.org bietet Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentations- und Zeichenprogramm, Formel- und HTML-Editor. Die enthaltene Version 1.1 von OpenOffice.org exportiert jetzt pdf-Dateien per Mausklick und beherrscht Im- und Export beliebiger XML-Formate sowie den Export von Präsentationen im Flash-Format. OpenOffice.org ist jetzt komplett in KDE 3.2.1 integriert, so dass Icons und Anmutung der KDE-Optik entsprechen. Als erstes Linux-Paket umfasst SUSE LINUX 9.1 nun auch Demoversionen von Textmaker und Planmaker, der Textverarbeitung und Tabellenkalkulation von Softmaker. Ebenso neu ist die Datenbankanwendung Rekall sowie die aktuelle Version des Homebanking-Programms Money plex von Matrica. Anspruchsvolle Profi-Layouts lassen sich mit dem Desktop-Publishing-Programm Scribus realisieren.

SUSE LINUX Personal - Umstieg leicht gemacht
SUSE LINUX Personal 9.1 ist jetzt optimal auf die Bedürfnisse von Privatanwendern zugeschnitten, die Linux ausschließlich auf dem Desktop nutzen wollen. Mit der neuen "Live"-CD können Linux-Neulinge die Funktionen und Anwendungsprogramme des neuen System kennen lernen und testen ohne es überhaupt installieren zu müssen. Ein 70-seitiges, übersichtliches Handbuch begleitet den Einsteiger bei seinen ersten Schritten in der Linux-Welt. Von einer weiteren CD lässt sich SUSE LINUX Personal samt integrierter Firewall mit nur wenigen Schritten installieren - entweder als alleiniges Betriebssystem oder zur parallelen Nutzung (Dual-Boot) neben jedem beliebigen Windows-Betriebssystem. Durch das YaST Online Update YOU bleibt das System immer auf einem aktuellen und sicheren Stand.

SUSE LINUX Professional - Alles in einem Paket
Wer darüber hinaus die Netzwerk- und Serverqualitäten von Linux nutzen möchte oder Linux als Entwicklungsplattform schätzt, dem empfiehlt sich SUSE LINUX 9.1 Professional. Auf 5 CDs und 2 doppelseitigen DVDs lassen (je eine für 32- und 64-Bit-Prozessoren) weit über 2500 Programmpakete kaum einen Wunsch offen. Im Vorgriff auf die Verbreitung von 64-Bit-Prozessoren auch im Privatbereich, enthält SUSE LINUX 9.1 Professional schon jetzt die gesamte Software für 32-Bit PC-Prozessoren wie auch für AMD Athlon64 und Intels "Extended Memory 64 Technology". Damit sind SUSE-Anwender für kommende Hardware-Entwicklungen bestens gerüstet.

Neu ist auch Samba 3, welches eine optimale Einbindung von Linux- und Windowsrechnern in ein gemeinsames Netzwerk sicherstellt. Samba 3 ermöglicht nun auch die Integration von Linux-Rechnern in Windows-Domänen und den Zugang zu "Active Directory". Gelöschte Clientdateien können jetzt serverseitig rekonstruiert werden. Dank "Single sign on" sind für einen Windows XP-Client jetzt keine weiteren Änderungen mehr erforderlich, um sich gegen einen Samba-Server zu authentifizieren. Hardwarekonsolidierung wird stark vereinfacht durch die Möglichkeit, virtuelle Samba-Server aufzusetzen.

Ambitionierte PC-Nutzer freuen sich über den neuen HTML-Editor Quanta Plus und die SLP-Unterstützung ( Service Location Protocol) zum automatischen Auffinden von Netzwerkdiensten, welche in zahlreiche Serverdienste, YaST und KDE integriert wurde. Entwickler schätzen KDevelop 3.0 mit Unterstützung für C, C ++, Java und vielen anderen Programmiersprachen, individuell einstellbarem Layout, frei wählbarem Editor, separater Klassenübersicht für C++, automatischer Code-Vervollständigung, Syntax-Check und integrierten Debuggern. Neu ist auch der UML-Modellierer Umbrello, der die Darstellung von Diagrammen in der objektorientierten Softwareentwicklung erleichtert.

Lieferbar ab Ende April
SUSE LINUX 9.1 ist ab 23. April über www.suseshop.de sowie im Buch- und Computerfachhandel erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis für SUSE LINUX 9.1 Personal (2 CDs, Installationshandbuch, 30 Tage Installationssupport) beträgt EUR 29,95; SUSE LINUX 9.1 Professional (5 CDs, 2 Doppel-DVDs, Benutzer- und Administrationshandbuch, 90 Tage Installationssupport) kostet EUR 89,95; die Update-Version bzw. Student-Version von SUSE LINUX 9.1 Professional ist für EUR 59,95 zu haben.


News-Quelle:  Pressemeldung Suse

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Android TV Box A95X Android 6.0 H.265 Wifi 3D Amlogic S905X Quad Core Cortex A53 2.0GHz Smart Medier Player
Original Amazon-Preis
95,68
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
76,54
Ersparnis zu Amazon 20% oder 19,14

Tipp einsenden