EU-Kartellverfahren gegen MS: Strafe steht fest

Wirtschaft & Firmen Die Zeitung Die Welt berichtet in ihrer heutigen Ausgabe über das EU-Kartellverfahren gegen Microsoft. Dem Konzern wird vorgeworfen, seine marktbeherrschende Position unter den Betriebssystemen ausgenutzt zu haben, um den Windows Media Player zu verbreiten. Wie die Zeitung erfahren haben will, muss Microsoft eine Strafe in Höhe von 200 Millionen Euro zahlen und einige Auflagen betreffend der mit Windows ausgelieferten Programme erfüllen. Das offizielle Urteil wird am 24. März erwartet.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden